Alle Artikel zum Thema: Robert-Koch-Institut

Robert-Koch-Institut
Wenn an zwei aufeinanderfolgenden Tagen 250 Covid-Patienten oder mehr auf Intensivstationen liegen oder in fünf aufeinanderfolgenden Tagen acht oder mehr Menschen pro 100.000 Einwohner wegen Corona in die Klinik müssen, wird im Südwesten die Warnstufe ausgerufen. Symbolfoto: Robert Michael/dpa
Update Top

Baden-Baden (BT/dpa) – Corona ist eines der beherrschenden Themen in der Welt, in Europa, Deutschland und auch in Mittelbaden. Das BT informiert fortlaufend über die aktuellen Entwicklungen.mehr...

Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen hat sich in Mittelbaden binnen 24 Stunden um 39 erhöht. Im Kreis Rastatt gab es einen weiteren Todesfall.  Symbolfoto: Sina Schuldt/dpa
Top

Baden-Baden (BT/dpa) – Corona ist eines der beherrschenden Themen in der Welt, in Europa, Deutschland und auch in Mittelbaden. Das BT informiert fortlaufend über die aktuellen Entwicklungen.mehr...

Die Impfung für 12 bis 17-Jährige spaltet die Geister – auch weil die Stiko noch keine allgemeine Empfehlung abgegeben hat. Foto: David Young/dpa
Top

Baden-Baden (for/naf) – Es ist ein heikles Thema: Bei der Corona-Impfung für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren sind Diskussionen vorprogrammiert. Wird sie zu Konflikten an den Schulen führen?

Ab September soll es keinen Fernunterricht für die Schüler in Baden-Württemberg geben. Foto: Julian Stratenschulte/dpa
Top

Baden-Baden (kos) – Kultusministerin Theresa Schopper ist sicher, dass das neue Schuljahr von Beginn an in Präsenz stattfinden kann. Dafür hat sie frühzeitig Empfehlungen für den Schulstart gegeben.

Während in den Grundschulen bereits Präsenzunterricht stattfindet, gibt es nun auch eine Perspektive für die weiterführenden Schulen. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa
Top

Rastatt/Baden-Baden (for) – Die weiterführenden Schulen im Landkreis Rastatt und im Stadtkreis Baden-Baden können voraussichtlich ab kommender Woche wieder mit dem Regelbetrieb starten.

Sobald der Inzidenzwert fünf Tage in Folge unter 35 liegt, ist der Biergartenbesuch ohne Test möglich. Foto: Thomas Warnack/dpa
Top

Rastatt/Baden-Baden (fk/lsw) – Die Mittelbadener können sich womöglich bald über weitreichende Lockerungen freuen. Die Kreise Baden-Baden und Rastatt lagen zuletzt unter der Inzidenzmarke von 35.

In Kreisen mit einer Inzidenz unter 35 entfällt ab Montag die Testpflicht für einen Besuch im Freibad. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa
Top

Baden-Baden (BT/dpa) – Corona ist das beherrschende Thema in der Welt, in Europa, Deutschland und auch in Mittelbaden. Das BT informiert fortlaufend über die aktuellen Entwicklungen.mehr...

Baden-Baden (BT/dpa) – Corona ist das beherrschende Thema in der Welt, in Europa, Deutschland und auch in Mittelbaden. Das BT informiert fortlaufend über die aktuellen Entwicklungen.mehr...

Mit dem zweiten Öffnungsschritt sind einige weitere Lockerungen – auch in der Gastronomie – verbunden. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa
Top

Rastatt/Baden-Baden (fk) – Die mittelbadischen Kreise Rastatt und Baden-Baden steuern auf den zweiten Öffnungsschritt zu. Beide verpassen aber zunächst die Schwelle für zusätzliche Erleichterungen.

Im Normalfall müssen für die Impfung eines Kindes beide Elternteile zustimmen. Werden sich diese nicht einig, kann der Fall vor dem Familiengericht landen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Top

Karlsruhe/Baden-Baden (for) – Über eine Impfung bei minderjährigen Kindern entscheiden im Normalfall die Sorgeberechtigten gemeinsam. Werden sich diese nicht einig, landet der Fall oft vor Gericht.

Liegt die Inzidenz mehr als fünf Tage unter 100, können Gastronomen und Freibäder in Baden-Württemberg wieder ihre Pforten öffnen. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archiv
Top

Baden-Baden (fk) – Die Inzidenz in Baden-Baden sinkt weiter. Bleibt sie unter 100, können Gastronomiebetriebe und etwa auch Freibäder aller Voraussicht nach am Donnerstag öffnen.

Über den Modus der neuen Saison ist noch nicht entschieden. Foto: Frank Seiter
Top

Baden-Baden (moe) – Beim Südbadischen Handballverband denkt man darüber nach, wie man den Spielbetrieb wieder aufnehmen könnte, wenn es die Corona-Zahlen zulassen. Demnächst werden die Clubs befragt.

Ab Ende der Woche könnten die Lehrer in Mittelbaden ihre Schüler wieder vor Ort willkommen heißen. Foto: Carsten Rehder/dpa
Top

Baden-Baden/Rastatt (naf) – Die Schulen in der Kurstadt können ab Donnerstag wieder ihre Türen öffnen – im Landkreis ab Freitag. Wann wieder regulär unterrichtet werden kann, bleibt jedoch unklar.

Um Schulen öffnen zu können, muss die Sieben-Tage-Inzidenz mindestens fünf Werktage in Folge in einem Kreis unter 165 liegen. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa
Top

Rastatt/Baden-Baden (fk) – Bleibt die Inzidenz im Kreis Baden-Baden und im Kreis Rastatt unter 165, öffnen Ende kommender Woche, am Donnerstag und am Freitag, die Schulen und Kitas wieder.

In vielen Laboren werden die Proben mittlerweile auch auf Mutationen des Coronavirus untersucht, um besorgniserregende Varianten schnell zu erkennen. Foto: Andreas Arnold/dpa
Top

Baden-Baden (for) – Derzeit entwickeln sich zunehmend neue Corona-Varianten. Bei vielen Experten wächst die Sorge vor einer Mutation, gegen die die Impfstoffe nicht mehr wirken könnten.

Während bei der Corona-Warnapp jederzeit die volle Anonymität gewährleistet wird, müssen sich Nutzer der Luca-App einmalig identifizieren. Foto: Kay Nietfeld/dpa
Top

Baden-Baden (galu) – Die Qual der Wahl zwischen offizieller Corona-Warn-App von Bund und Ländern und Luca-App haben Smartphone-Nutzer. Doch wie unterscheiden sich die Programme in der Anwendung?

Die Luca-App könnte bei einer möglichen Wiedereröffnung von Geschäften oder Gastronomien eine digitale Gästeregistrierung ermöglichen. Foto: Bernd Wüstneck/dpa
Top

Rastatt/Karlsruhe (for) – Die Luca-App soll die Gesundheitsämter bei der Kontaktnachverfolgung entlasten. Im Landkreis Rastatt arbeitet man mit Hochdruck daran, die App bald nutzen zu können.

Dr. Martin Holzapfel testet eine Frau im Rastatter Corona-Schnelltestzentrum in der Reithalle. Foto: Frank Vetter
Top

Rastatt/Baden-Baden (for) – Schnelltests, Selbsttests oder doch lieber ein Labornachweis? Wer sich auf das Coronavirus testen lassen möchte, hat verschiedene Möglichkeiten. Hier ein Überblick:

Ein Senior wird von einer medizinischen Fachkraft mit dem Pfizer-Biontech-COVID-19-Impfstoff geimpft. Symbolfoto: Felix Kästle/dpa
Top

Stuttgart/Rastatt/Baden-Baden (bjhw) – Die Corona-Impfungen sind aktuell das beherrschende Thema. Das BT hat für das Land sowie die hiesigen Kreise eine Zwischenbilanz gezogen.

Spritzen mit Corona-Impfstoff liegen bereit: Ab Montag sollen Über-80-Jährige auch in ausgewählten Arztpraxen im Land geimpft werden. Foto: Felix Kästle/dpa
Top

Baden-Baden/Stuttgart (tas) – In einem Pilotprojekt zu Corona-Impfungen in Arztpraxen in Baden-Württemberg sollen Lieferketten und Abläufe erprobt werden. Auch eine Praxis in Mittelbaden ist an Bord.

Die fünf Hilfsstreifen auf der Brust helfen den medizinisch-taktilen Untersucherinnen beim Abtasten des Gewebes. Foto: Discovering Hands
Top

Karlsruhe (naf) – Mit Fingerspitzengefühl kleine Knoten erkennen: Der ausgeprägte Tastsinn von blinden Menschen hilft bei der Brustkrebsvorsorge und kann selbst kleine Gewebeveränderungen erkennen.

Mitglieder der AfD-Fraktion nutzen die gestrige Landtagssitzung, um mit Plakaten Protest gegen den Lockdown auszudrücken. Foto: Marijan Murat/dpa
Top

Stuttgart (bjhw) – Am Donnerstag gab es eine heiße Debatte im Landtag über das Für und Wider der Impfstrategie des Landes. Weder Lucha selbst noch der Ministerpräsident wollen die Vorwürfe akzeptieren.

Die Bundespolizei kontrolliert ab März die Grenze. Die Menschen dürfen in der ersten Corona-Welle nur mit einem triftigen Grund ins andere Land einreisen. Foto: Frank Vetter
Top

Iffezheim (red) – Die Corona-Krise zieht auch Kontrollen an den Grenzen nach sich. Das führt zu Kritik und langen Warteschlangen – unter anderem auch an der Staustufe in Iffezheim.

Dr. Till Reckert, der selbst als Kinderarzt in Reutlingen praktiziert, hat festgestellt, dass das Entdecken von Infektionen bei Kindern eine komplexe Angelegenheit ist. Foto: pr
Top

Baden-Baden (hös) – Wie geht es Kindern und Jugendlichen in der Pandemie? Das BT hat im Rahmen der Serie „Vier Fragen an“ beim Bundesverband der Kinder- und Jugendärzte nachgefragt.

„Es sind viele Schritte“: Dr. Eva Schultz und Stefan Biehl erklären die Kontaktnachverfolgung des Gesundheitsamts, die auch auf dem Schema an der Wand dargestellt ist. Foto: Groß
Top

Rastatt (as) – Infektionszahlen und Todesfälle steigen, das Rastatter Gesundheitsamt ist coronabedingt am Anschlag, berichten Dr. Eva Schultz und Sozialdezernent Stefan Biehl im BT-Inteview.

Soll wie auch das Impfzentrum im Baden-Badener Kurhaus eine Kapazität von 60 Impfungen pro Stunde ermöglichen: Die Schwarzwaldhalle in Bühl. Foto: Bernhard Margull/BT
Top

Rastatt (fk) – Der Stadtkreis Baden-Baden und der Landkreis Rastatt haben einen Überblick zu Fragen rund um die Impfzentren in Mittelbaden gegeben. Die Corona-Lage bleibt indes weiter diffus.

Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen hat sich in Mittelbaden binnen 24 Stunden um 79 erhöht. Ein weiterer Patient ist gestorben. Symbolfoto: Expa;Johann Groder/dpa
Top

Baden-Baden (red/dpa) – Corona ist seit Monaten das beherrschende Thema in der Welt, in Europa, Deutschland und auch in Mittelbaden. Das BT informiert fortlaufend über die aktuellen Entwicklungen. mehr...

Umrüstung zum Impfzentrum Kurhaus statt Christkindelsmarkt-Kulisse ist die Devise im Jahr der Pandemie. Symbolfoto: Sarah Reith/Archiv
Top

Baden-Baden (red/dpa) – Corona ist seit Monaten das beherrschende Thema in der Welt, in Europa, Deutschland und auch in Mittelbaden. Das BT informiert fortlaufend über die aktuellen Entwicklungen. mehr...

Ehe sich ein Impfstoff auf die Infektionszahlen auswirkt, dauert es wohl bis Frühjahr, schätzt Dr. Thomas Iber vom KMB, wie auch andere Experten. Symbolfoto: Sebastian Gollnow/dpa
Top

Baden-Baden (fk) – Im Klinikum Mittelbaden stehen nach Aussage des Medizinischen Geschäftsführers Dr. Thomas Iber noch ausreichend Kapazitäten für weitere Corona-Patienten zur Verfügung.

Das Ordnungsamt im Gernsbacher Rathaus ist an der Belastungsgrenze. Foto: Stephan Juch
Top

Gernsbach (stj) – Die Quarantäne-Anordnungen bedeuten für die Mitarbeiter im Ordnungsamt „Arbeit im Akkord“. Ein falsch zugestelltes Formular hat jetzt auch noch einen „Shit-Storm“ ausgelöst.

Die Corona-Pandemie bringt das Gesundheitsamt Rastatt an seine Grenzen: Pro Neuinfiziertem müssen die Mitarbeiter im Schnitt 20 Kontaktpersonen anrufen. Foto: Janina Fortenbacher
Top

Rastatt (for) – Die Nachverfolgung der engsten Kontakte von Covid-19-Infizierten bringt das Gesundheitsamt Rastatt, das auch für den Stadtkreis Baden-Baden zuständig ist, zunehmend an seine Grenzen.

Nicht nur draußen, sondern auch drinnen werden die Stühle in der Gastronomie im November so leer bleiben wie hier auf dem Freiburger Münsterplatz. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa
Top

Stuttgart (bjhw) – Wochenlang war der Druck auf Bund und Landesregierungen groß, sich auf gemeinsame Corona-Regeln zu einigen. Seit Mittwoch sind sie verabschiedet – nicht jeder zeigt sich zufrieden.