„Regionalmanager Kultur“ gehen in Karlsruhe an den Start

Karlsruhe (cl) – Die beiden neuen Regionalmanager Kultur der Region Karlsruhe werden vom Land gefördert. „Wir wollen regionale Kultur-Akteure unterstützen“, sagt Regionalmanager Volkmar Baumgärtner.

Marta Schmidt und Volkmar Baumgärtner sind „Regionalmanager Kultur“ der Region Karlsruhe.  Foto: Kultur-Region Karlsruhe

© pr

Marta Schmidt und Volkmar Baumgärtner sind „Regionalmanager Kultur“ der Region Karlsruhe. Foto: Kultur-Region Karlsruhe

Von BT-Redakteurin Christiane Lenhardt

Um die Kultur im ländlichen Raum zu stärken, zu unterstützen und junge Kulturangebote digital zu vernetzen, hat das Land Baden-Württemberg in sechs Regionen neue „Regionalmanager Kultur“ eingesetzt. Der Bedarf an Ansprechpartnern, die an der Schnittstelle zwischen Kultur und Verwaltung agieren, ist groß, das ist das Ergebnis eines zweijährigen „Dialog/Kulturpolitik für die Zukunft“ des Kunstministeriums. Insgesamt fördere das Ministerium die Anlaufstellen für Kulturschaffende der Regionen mit 360.000 Euro, verteilt auf drei Jahre, wie das Land Baden-Württemberg gestern mitteilte. Das Projekt ist zunächst auf vier Jahre angelegt.
„Das sind pro Kulturraum 60.000 Euro, sie decken bei uns anteilig die Personalkosten ab“, sagte Volkmar Baumgärtner aus der Geschäftsführung der Kultur-Region beim Regionalverband Mittlerer Oberrhein im BT-Gespräch. Baumgärtner ist neben der Kulturmanagerin und Künstlerin Marta Schmidt einer der beiden „Regionalmanager Kultur“ für die Kultur-Region Karlsruhe; sie sind auch Ansprechpartner für haupt- wie ehrenamtliche Kulturinstitutionen in Baden-Baden wie dem Landkreis Rastatt. Auch die Regionen selbst tragen einen Teil der Kosten. Im vergangenen Herbst wurden die Personalstellen bereits mithilfe von Bundesmitteln (300.000 Euro insgesamt) eingerichtet.
Das Regionalmanager-Team in Karlsruhe nutzte die Mittel auch für den Anschub eines ersten Projekts, die „Kultur-Lounges“, so Baumgärtner – einem monatlich stattfindenden digitalen „Begegnungsraum“ für Kulturschaffende, sowohl für Profis als auch für Ehrenamtliche. Heute (um 18 Uhr) findet die dritte „Kultur-Lounge“ statt Link zur Kultur-Lounge. „Bei der wollen wir über Förderprogramme, die gerade jetzt in der Corona-Zeit aufgelegt wurden, informieren“, erklärte Baumgärtner. Die „Lounge“ ist zwar ein Projekt der Verwaltungsgemeinschaft Kultur-Region Karlsruhe im Regionalverband, wird aber gefördert im Pilotprojekt „Regionalmanager Kultur“ des Kunstministeriums und der Bundeskulturstiftung.

Kinder und Jugendliche besonders im Blick


Die beiden „Regionalmanager Kultur“ in Karlsruhe wollen künftig vor allem Projekte für Kinder und Jugendliche forcieren und unterstützen, auch die Denkmalschätze der Region am alljährlichen Denkmaltag voranbringen und den Kulturpreis der Technologie-Region Karlsruhe einbinden. Sie sehen sich als Impulsgeber für die Arbeit des „Forums der Kultur-Region“, in dem die Kulturverwaltungsfachleute der Regionen Karlsruhe, Baden-Baden, Rastatt und Gaggenau eingebunden sind. „Wir wollen nicht das Angebot der regionalen und lokalen Akteure der Kultur ersetzen, sondern schauen, wie wir sie noch weiter unterstützen können“, erklärte Regionalmanager Baumgärtner. Eines der ersten Projekte der neuen Regionalmanager soll der Aufbau einer digitalen Jugend-Plattform sein, auf der Veranstaltungen und Initiativen für junge Menschen vernetzt würden, so Baumgärtner.
Die erste Kulturkonferenz der Regionalmanager findet am 23. April unter dem Titel „Aufbruch zwischen App und Applaus“ statt, an der auch die jüngsten Preisträger des Kulturpreises der Technologie-Region teilnehmen; für seine vorbildlichen digitalen Projekte war der Musikverein Selbach mit dem „KULT2020“ ausgezeichnet worden. In der Konferenz wird es um innovative Kulturkonzepte im ländlichen Raum gehen. Wie sich die Kultur nach Corona entwickelt zwischen gewohnten analogen Angeboten und digitalen, werden zukunftsweisende Themen sein.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
30. März 2021, 07:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 27sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen