Radon: Gemeinden unter besonderer Beobachtung

Stuttgart (vn) – Das Land Baden-Württemberg weist erstmals Radonvorsorgegebiete aus. Kommunen im mittleren und südlichen Schwarzwald gehören dazu. Weisenbach vielleicht bald auch.

Beim KIT wird der Karlsruher Radon-Exposimeter gezeigt, mit dem sich das unsichtbare Gas messen lässt. Foto: Uli Deck/dpa

© dpa

Beim KIT wird der Karlsruher Radon-Exposimeter gezeigt, mit dem sich das unsichtbare Gas messen lässt. Foto: Uli Deck/dpa

Von BT-Redakteur Volker Neuwald

Konkret stehen künftig 29 Kommunen wegen des krebserregenden Gases Radon unter besonderer Beobachtung, erklärte Umweltministerin Thekla Walker (Grüne): „In diesen 29 Gemeinden müssen wir alle stärker hinschauen, um die Menschen dort vor gesundheitlichen Risiken zu schützen.“

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
12. Juni 2021, 13:40 Uhr
Aktualisiert:
13. Juni 2021, 17:16 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 51sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen