Powercloud baut in Achern Arbeitswelt der Zukunft

Achern/Offenburg (tas) – Der Acherner IT-Diensteister Powercloud denkt groß: Ein Campus für Fachkräfte soll auch deren Familien nach Mittelbaden ziehen.

So soll der neue Powercloud-Campus in Achern im Jahr 2024 aussehen. Von hier aus will das Unternehmen mit seinen IT-Dienstleistungen die ganze Welt erobern.Foto: Powercloud

© Powercloud

So soll der neue Powercloud-Campus in Achern im Jahr 2024 aussehen. Von hier aus will das Unternehmen mit seinen IT-Dienstleistungen die ganze Welt erobern.Foto: Powercloud

Von BT-Redakteur Tobias Symanski

Wachstum hat seinen Preis. Im Falle des IT-Dienstleisters Powercloud liegt dieser bei 85 Millionen Euro. So viel will das Unternehmen in den kommenden vier Jahren in seinen neuen Firmensitz investieren. Doch es geht um mehr als um Büros und Kantine. Der Powercloud-Campus in Achern soll zugleich Modell für das Leben und Arbeiten der Zukunft sein.
Die Idee vom eigenen Firmencampus trägt Powercloud-Gründer Marco Beicht schon seit längerer Zeit mit sich herum. Nicht nur, weil das rasante Wachstum des Unternehmens zusätzlichen Platzbedarf für neue Mitarbeiter bedeutet. Sondern auch weil Powercloud mit dem Campus-Projekt seinen Fachkräftebedarf sichern will.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.