Alle Artikel zum Thema: Potsdam

Potsdam
Es geht um den Verbleib in der Eliteklasse: Sands Winterneuzugang Adrienne Jordan (rechts) will heute den Zebras Beine machen. Foto: Jan Hübner
Top

Baden-Baden (moe) – Für die Bundesliga-Fußballerinnen des SC Sand ist es das Spiel des Jahres: Am Mittwoch gastiert Schlusslicht Duisburg zum Kellerduell in Sand.

 SCS-Torfrau Jule Baum (links) und Spielführerin Michaela Brandenburg kassierten im Pokalspiel in Potsdam eine Niederlage. Foto: Julius Frick/Jan Hübner
Top

Sand (moe) – Die Bundesliga-Fußball-Frauen des SC Sand haben in dieser Saison einige Abenteuer mit langen Anfahrten bestehen müssen – und frustigen Absagen. Am Sonntag soll in Potsdam gespielt werden

Aus den Moskauer Depots geholt: Die Werke des russischen Impressionismus, darunter Ilja Repins Gemälde „Auf dem Feldrain“, sind ab Ende März in Baden-Baden zu sehen.  Foto: Tretjakow Galerie Moskau
Top

Baden-Baden (cl) – Das Museum Frieder Burda will sich behutsam erneuern, plant künftig „überraschende Projekte“, sagt Direktor Schaper. Am 27. März öffnet das Haus mit „Impressionismus in Russland“.

Udo Kittelmann prägt zukünftig die Programmatik im Museum Frieder Burda. Foto: Jörg Carstensen/dpa
Top

Baden-Baden (sr) – Der langjährige Direktor der Berliner Nationalgalerie, Udo Kittelmann, ist neuer Künstlerischer Leiter des Museums Frieder Burda. Er hat schon mehrere Schauen hier kuratiert.

Sorgte für einen Tabubruch und bundesweiten Skandal: Thomas Kemmerich. Foto: Martin Schutt/dpa/Archiv
Top

Berlin (bms) – Für viele Politiker war 2020 eine Achterbahnfahrt nie gekannten Ausmaßes. Corona spielte oft eine Rolle, aber nicht immer. Es folgen sechs, die besonders stark durchgeschüttelt wurden.

Berlin (fk) – Nichts erinnert heute in Berlin-Mitte mehr daran, dass unterhalb der Oberbaumbrücke mehrere kleine Jungen beim Spielen in der Spree ertrinken, weil niemand sich traut, sie zu retten.

Frank Werneke, Verdi-Vorsitzender, zu Beginn der Tarifrunde im Öffentlichen Dienst in Potsdam. Foto: Britta Pedersen/dpa
Top

Baden-Baden (fk) – Unverständnis herrscht in den Reihen des Kommunalen Arbeitgeberverbandes über die Lohnforderungen für die Mitarbeiter im Öffentlichen Dienst. Auch in den mittelbadischen Städten.