Popkulturelle Metaphern und zwei Schauspieler auf Abstand

Baden-Baden (kie) – Das Theater Baden-Baden nimmt nach siebenmonatiger Spielpause mit dem rasanten und chaotisch-komischen Stück „Eine Sommernacht“ den Präsenzbetrieb wieder auf.

Stets auf Abstand, selbst wenn sie unter einer Decke stecken: Sonja Dengler und Jonathan Bruckmeier überzeugen mit großer Spielfreude und Dynamik.Foto: Catharina Kottmeier/Theater

© pr

Stets auf Abstand, selbst wenn sie unter einer Decke stecken: Sonja Dengler und Jonathan Bruckmeier überzeugen mit großer Spielfreude und Dynamik.Foto: Catharina Kottmeier/Theater

Von BT-Redakteurin Franziska Kiedaisch

Zwei Schauspieler auf Abstand, eine schräge Liebesgeschichte und jede Menge popkulturelle Anspielungen: Mit dem Stück „Eine Sommernacht“ ist das Theater Baden-Baden am Samstagabend auf der Hofbühne in den Präsenzbetrieb gestartet. Nach siebenmonatiger Spielpause war die Freude darüber in Ensemble und Publikum deutlich zu spüren. Am Ende des rund 70 Minuten dauernden Schauspiels war bei vielen ein zufriedenes Lächeln auszumachen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Juni 2021, 22:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 12sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen