Polizei warnt vor Corona-Betrügern

Karlsruhe (red) – Die Ängste vor Corona werden momentan von Betrügern ausgenutzt. Wie man sich schützen kann, erklärt die Polizei.

Vor Betrügern - auch am Telefon - warnt die Polizei. Symbolfoto: Sebastian Gollnow/dpa

© dpa

Vor Betrügern - auch am Telefon - warnt die Polizei. Symbolfoto: Sebastian Gollnow/dpa

Nicht jedes gut klingende Angebot an der Haustür, am Telefon oder im Netz sei auch tatsächlich gut, schreibt die Polizei in einer Mitteilung. Sie warnt davor, unvorsichtig zu sein, wenn vermeintliche Hilfsmittel zur Bekämpfung der Coronaviren angeboten werden – egal ob es sich um

Atemschutzmasken, Desinfektionsmittel, Corona-Tests oder gleich ganze Raumluftfilter handelt, die angeblich nahezu hundert Prozent aller Viren aus der Luft entfernen sollen. Auch vor „vermeintlichen Enkeln“ warnt sie, die telefonisch für die Behandlung von Corona um Geld bitten.

Angebote sollen geprüft werden

„Egal ob Kauf- oder Dienstleistungsangebot: Entscheiden Sie nicht zu schnell, vergewissern Sie sich zuerst, für was genau Sie bezahlen sollen. Was üblicherweise gilt, gilt auch in Zeiten von Corona“, schreibt die Polizei weiter. Man sollte das Angebot auf die gemachten Versprechen, auf die tatsächliche Verfügbarkeit, auf die Zahlungsart und vor allem auch den Anbieter prüfen. Auf den Internetseiten des Gesundheitsamtes und der Behörden können dazu Informationen abgerufen werden. Vorkommnisse im Zusammenhang mit betrügerischen Absichten sollten unbedingt bei der Polizei gemeldet werden.

Zum Artikel

Erstellt:
27. März 2020, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 32sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.