Pannen und Skandale beim Super Bowl

Baden-Baden (mi) – Der Super Bowl ist der heiligste US-Sporttag. Vor dem sportlichen Höhepunkt ist auch die Halbzeitshow stets ein Spektakel. Dabei hat es schon einige Pannen und Skandale gegeben.

Popsänger Justin Timberlake reißt seiner Duett-Partnerin Janet Jackson bei einer Pauseneinlage des Super Bowls 2004 in Houston/Texas das Oberteil ab. Foto: Rhona Wise/dpa

© picture-alliance / dpa/dpaweb

Popsänger Justin Timberlake reißt seiner Duett-Partnerin Janet Jackson bei einer Pauseneinlage des Super Bowls 2004 in Houston/Texas das Oberteil ab. Foto: Rhona Wise/dpa

Von Michael Ihringer

In zehn Tagen herrscht wieder Ausnahmezustand in Amerika, und das hat zur Abwechslung nichts mit Corona zu tun. Gerade in schweren Zeiten ist es für mehr als 150 Millionen US-Fans, die jedes Jahr beim Super Bowl den Fernseher einschalten, eine Wonne, zur Abwechslung möglichst viele Touchdowns statt kon-stant hohe Todeszahlen präsentiert zu bekommen. Weltweit werden rund eine Milliarde Menschen das Football-Spektakel in Tampa zwischen den gastgebenden Buccaneers und Titelverteidiger Kansas City Chiefs verfolgen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
28. Januar 2021, 05:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 56sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte