„Palim! Palim!“: Auf zum digitalen Stammtisch

Bühl (efi) – Auf viel Interesse stößt das Bühler Portal für Videokonferenzen.

Der Bühler Digitalisierungsbeauftragte Eduard Itrich freut sich über die Aufmerksamkeit für das Konferenzsystem. Foto: Fischer

© efi

Der Bühler Digitalisierungsbeauftragte Eduard Itrich freut sich über die Aufmerksamkeit für das Konferenzsystem. Foto: Fischer

Von Edith Fischer

„Der digitale Plausch im Tante-Emma-Laden“ erregt großes Aufsehen, selbst das Bundesinnenministerium ist auf das Bühler Videokonferenzangebot „Palim! Palim!“ aufmerksam geworden. Innovativ war nicht nur die Entscheidung der Stadt, in Zeiten der Corona-Einschränkungen eine einfache, kostenfreie und sichere Kommunikationslösung für Bühler Bürger zur Verfügung zu stellen, auch die Namensfindung gestaltete sich kreativ.
Ein Dieter-Hallervorden-Sketch aus den 1970er Jahren, in dem „Didi“ eine Glocke an einer Ladentür imitierte, lieferte die Vorlage. Die einprägsame Bezeichnung basiert auf einem Einfall eines Verwaltungsmitarbeiters. „Wir haben etwas Modernes und Frisches gesucht“, sagt der Bühler Digitalisierungsbeauftragte Eduard Itrich.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Mai 2020, 23:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 57sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen