PFC: Ständige Überprüfung soll Sicherheit bringen

Karlsruhe (BT) – Das Vor-Ernte-Monitoring zur Untersuchung von landwirtschaftlichen Erzeugnissen auf PFC beginnt. Zudem wurde und wird das Gewässermodell stetig aktualisiert.

Spargel und Erdbeeren sind die ersten Erzeugnisse, die beim Vor-Ernte-Monitoring untersucht werden. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

© dpa

Spargel und Erdbeeren sind die ersten Erzeugnisse, die beim Vor-Ernte-Monitoring untersucht werden. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Für die von PFC-Verunreinigungen betroffenen Flächen in Mittel- und Nordbaden haben, wie in den vorangegangenen Jahren auch, die Planungen für das diesjährige Vor-Ernte-Monitoring begonnen. Zunächst werden Spargel und Erdbeeren untersucht, danach folgen Raps und Getreide und ab Spätsommer der Körnermais. Weitestgehend ganzjährig werden dem Regierungspräsidium Karlsruhe (RP) zufolge die verschiedenen Gemüse- und Salatsorten beprobt.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.