Alle Artikel zum Thema: Ordnungsämter

Ordnungsämter
Polizeibeamte kontrollieren auf der Karlshöhe, einem beliebten Park in Stuttgart, die Einhaltung der Vorschriften zur Eindämmung des Coronavirus. Foto: Gollnow/dpa/Archiv
Top

Offenburg (for/fk) – Im privaten und im öffentlichen Raum gelten derzeit strenge Corona-Vorschriften. Die Polizei und der Gemeindevollzugsdienst sind für die Überwachung dieser Regeln zuständig.mehr...

Mitarbeiter des gemeindlichen Vollzugsdiensts stellen die Quarantäne-Anordnungen zu und kontrollieren auch, ob diese eingehalten werden. Foto: Stephan Juch
Top

Gernsbach (stj) – Die Gernsbacher Bürger halten sich an die Quarantäne-Anordnungen, dennoch befindet sich das Ordnungsamt wegen der Pandemie im absoluten Stress-Test.

Das Ordnungsamt im Gernsbacher Rathaus ist an der Belastungsgrenze. Foto: Stephan Juch
Top

Gernsbach (stj) – Die Quarantäne-Anordnungen bedeuten für die Mitarbeiter im Ordnungsamt „Arbeit im Akkord“. Ein falsch zugestelltes Formular hat jetzt auch noch einen „Shit-Storm“ ausgelöst.

Was für eine Anwendung darf es sein? Ein als Massagesalon angemeldetes Gewerbe entpuppt sich nach einer Durchsuchung als Bordell. Symbolfoto: Sebastian Gollnow/dpa
Top

Sinzheim (nie) – Ein anonymer Hinweis führt in Sinzheims Teilort Kartung zu Ermittlungen: Aufgedeckt wird ein illegales Bordell, getarnt als Massagesalon.

Nicht nur auf Bahnhöfen und an den Grenzen, auch in Zügen achten die Bundesbeamten auf die Einhaltung der Corona-Vorschriften. Foto: Axel Heimken/dpa
Top

Offenburg (fk) – Zwar gibt es an den Rheinübergängen zu Frankreich keine festen Grenzkontrollen, überwacht wird die Einhaltung der Corona-Verordnungen dennoch. Zumindest stichprobenartig.

Trotz „Schneewittchenhaube“ wie bei „La Belle“: Kosmetikstudios müssen schließen. Foto: Christine Trieloff
Top

Rastatt (as/sawe/sl/dm) – Der Albtraum ist wahr geworden, ganze Branchen, Vereine, der Kulturbetrieb werden am Montag wieder in den Corona-Lockdown geschickt. Reaktionen von Betroffenen in Rastatt.

Und wieder ein Anstieg: Innerhalb von 24 Stunden haben sich mehr als 4.700 Menschen in Deutschland neu infiziert. Symbolfoto: Niaid/Europa Press/dpa
Top

Baden-Baden (red/dpa) – Das Coronavirus ist seit Monaten das beherrschende Thema in der Welt, in Europa, Deutschland und auch in Mittelbaden. Die BT-Onlineredaktion informiert fortlaufend über die aktuellenmehr...

Derzeit laden die hohen Temperaturen zum draußen sitzen ein. Für den Winter sind Infrarotstrahler denkbar. Foto: Bernhard Margull
Top

Bühl (sga) – In der Gemeinderatssitzung am vergangenen Mittwoch hat Andreas Bohnert, Abteilungsleiter des Ordnungsamts, einen aktuellen Corona-Bericht vorgestellt.

Auch in der neuen Regionalliga-Saison kann der ESC Hügelsheim auf Unterstützung in der heimischen Baden-Airpark-Arena bauen. Foto: Frank Seiter
Top

Hügelsheim (mi) – Große Erleichterung beim Eishockey-Regionalligisten ESC Hügelsheim: Die lokalen Ordnungsämter erteilten die Genehmigung für die Austragung der Heimspiele vor bis zu 350 Zuschauern.

Hat ein elfseitiges Hygienekonzept erarbeitet, das noch überarbeitet wird: Sportdirektor Pascal Winkel (Mitte). Foto: Frank Seiter/Archiv
Top

Hügelsheim (mi) – Anfang Oktober soll es in der Baden-Airpark-Arena wieder rasant zur Sache gehen, wenn die Eishockey-Regionalliga startet. Die Baden Rhinos haben ein Hygienekonzept erstellt.

Nicht besonders einladend für Badegäste: Glitschiger Algenteppich im trüben Wasser des Erländersees. Foto: Bernhard Schmidhuber
Top

Hügelsheim (sawe) – Weil sich im Erländersee ein großer Algenteppich gebildet hat, hat die Gemeinde Hügelsheim die Badestelle vorübergehend geschlossen. Die Mosquito-Strandbar ist weiterhin offen.

Die Stadt bemängelt, dass die Kneippanlage als Planschbecken missbraucht wird. Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Top

Gaggenau (red) - Das Kneippbecken im Kurpark von Bad Rotenfels wird mit steigenden Temperaturen immer häufiger als Schwimmbecken genutzt. Das löst Verärgerung aus.mehr...

Ein Passagier wird am Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden auf Corona getestet. Symbolfoto: Frank Vetter/Archiv
Top

Gaggenau (stj) – Zwei befreundete Familien aus Ottenau und Obertsrot müssen nach ihrer Urlaubsreise in Quarantäne bleiben, obwohl ihr Corona-Test negativ ist.

Bitte Abstand halten: Nicht alle Bürger Baden-Badens wollen sich an die Sicherheitsmaßnahmen halten. Foto: Jan Woitas/dpa
Top

Baden-Baden (nof) – Seit etwa fünf Monaten gibt es Corona-Verordnungen, die ein weiteres Ausbreiten der Pandemie verhindern sollen. Bisher wurden 274 Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet, weil sich

Iffezheim (ema) – Die Gartenmesse DiGA, wegen Corona eigentlich abgesagt, kommt jetzt doch. Nicht im August wie sonst, sondern vom 18. bis 20. September.

Auf der Kreisstraße zwischen Sulzbach und Ottenau bleibt den Radlern nur die Hoffnung, dass die Autofahrer Abstand halten. Foto: Gallenberger
Top

Gaggenau (tom) – Entlang der Kreisstraße nach Sulzbach führt das grüne Verkehrsministerium einen Feldversuch durch. Das BT fragt seine Leser: Was halten Sie vom „Schutzstreifen“ für Radfahrer?

Rastatt (dm) – Im Neubaugebiet auf der Baldenau sind einige Häuslebauer sauer. Der Stichweg von der Zaystraße am Waldrand wird von Wildpinklern rege genutzt.

Bühl/Rheinmünster (marv) – Für Unverständnis bei den 325 Dauercampern am Campingplatz Adam in Oberbruch hat die Entscheidung der Stadt Bühl gesorgt, ein strengeres Betretungsverbot als die Landesregierung

Rastatt (fuv) – Wer derzeit Wintersdorf mit dem Auto in südlicher Richtung verlässt, der passiert kurz vor dem Ortsende ein Verkehrsschild, an dem ein kleiner, schwarzer Kasten angebracht ist. Zuletztmehr...

Gaggenau (red) – Verstöße gegen die Corona-Verordnung des Landes werden auch in Gaggenau streng geahndet. Das betont die Stadtverwaltung. Auch Grillpartys mit Freunden oder Verwandten, die nicht im gleichenmehr...

Rastatt (dm) – Tag eins der verschärften Landesverordnung zur Eindämmung des Coronavirus’ hat in Rastatt mit Wirrungen begonnen. Derweil sorgen sich Unternehmen, ob sie die Krise überhaupt überstehen.

Nicht nur in der Rastatter Innenstadt, auch im Industriegebiet ist am Verkaufssonntag einiges los. Foto: Vetter/Archiv
Top

Rastatt (ema) – Dürfen die Betriebe im Rastatter Industriegebiet künftig am verkaufsoffenen Sonntag nicht mehr öffnen? Darauf drängt die Gewerkschaft Verdi die Stadtverwaltung.

Wie hier in Würmersheim setzt der Landkreis bislang vor allem auf gemietete Radaranlagen zur Überwachung des Verkehrs. Foto: Archiv
Top

Rastatt (ema) – Der Landkreis darf sich zur Überwachung des Verkehrs einer privaten Firma unterstützen lassen. Die Rechtmäßigkeit hat jetzt das Amtsgericht Rastatt bestätigt.

Rastatt (ema) – Die Metzgerei Vogt darf nun doch einen Verkaufswagen vor ihrem Lokal in Rastatt aufstellen, wenn die Filiale umgebaut wird. OB Hans Jürgen Pütsch pfeift sein Ordnungsamt zurück.mehr...