Oldtimer-Korso bei „Fest der Sinne“ in Karlsruhe

Von BNN-Volontärin Marie Orphal

Karlsruhe (BNN) – Einen ganz besonderen Oldtimer hat Arnt Bokemüller einst entdeckt und hergerichtet. Dieser fährt nun beim „Fest der Sinne“ zusammen mit anderen „Zeitgenossen“ durch Karlsruhe.

Oldtimer-Korso bei „Fest der Sinne“ in Karlsruhe

Ein Oldtimer in Form eines Armeebrots rollt bei Tribut an Carl Benz durch Karlsruhe. Foto: Arnt Bokemüller

Im Keller eines Karlsruher Autohändlers entdeckt Arnt Bokemüller vor drei Jahren einen kastenförmigen Kleinwagen. Es handelt sich um ein Exemplar des Hanomag 2/10 PS, Baujahr 1927. Wegen seiner Form, die der Tagesration Brot eines Soldaten ähnelt, trägt das Auto den Spitznamen „Kommissbrot“. Bokemüllers Beschützerinstinkt ist geweckt. „Das Auto stand da so verstaubt und vergessen herum. Da habe ich Mitleid bekommen“, erinnert sich der Oldtimer-Fan: „Das war wie ein dreibeiniger Hund, der einem zugelaufen ist.“

Er beschließt, das Auto unter seine Fittiche zu nehmen und wieder fahrtüchtig zu machen. Nun, drei Jahre später, präsentieren er und seine Frau den Oldtimer bei der „Tribut an Carl Benz – City Edition“ in der Karlsruher Innenstadt der Öffentlichkeit.

Tribut an Carl Benz beim Fest der Sinne in Karlsruhe

Bokemüller ist Vorsitzender des Vereins Tribut an Carl Benz. Der Verein setzt sich dafür ein, den Karlsruher Carl Benz, Erfinder des Automobils, zu würdigen.

Die Oldtimer-Liebhaber beteiligen sich am Fest der Sinne, das am Wochenende in Karlsruhe stattfindet. Rund 300 Oldtimer können Besucher bei der bei „Tribut an Carl Benz – City Edition“ am Sonntag, 8. Mai, von 10 bis 16 Uhr in der Innenstadt bestaunen.

Die interessantesten und seltensten Fahrzeuge präsentiert der Verein auf dem unteren Kronenplatz. Ab 16.15 Uhr starten die historischen Automobile zu einem Korso durch die Innenstadt. Vom Kronenplatz aus fahren sie durch die Kaiserstraße und dann durch den Zirkel wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Bisher waren die Oldtimer bei „Tribut an Carl Benz“ vor dem Karlsruher Schloss ausgestellt. Eine für voriges Jahr geplante Neuauflage der Veranstaltung fiel laut Bokemüller wegen Corona ins Wasser. Dieses Jahr rollen die Fahrzeuge erstmals durch die nun straßenbahnfreie Fußgängerzone.

Das sei eine „gigantische Herausforderung“, sagt Bokemüller. Wegen ihrer Länge sei die Kaiserstraße weniger überschaubar als der Platz vor dem Schloss. Das Gastspiel der Oldtimer in der Fußgängerzone soll aber eine Ausnahme bleiben, betont er. Künftige Veranstaltungen sollen wieder am Schloss stattfinden. „Die Atmosphäre dort ist nicht reproduzierbar.“

Ford T ist ältestes Fahrzeug bei Autokorso

Auch der Hanomag 2/10 PS „Kommissbrot“ soll beim Autokorso am Samstag Ausfahrt bekommen. Bokemüllers Frau will den Wagen in 20er-Jahre-Kleidung steuern. Das Fahren ist eine Herausforderung: Der Anlasser befindet sich zum Beispiel im Motorraum, außerdem sind Kupplung und Gaspedal vertauscht.

Künftig soll der Wagen im Verkehrsmuseum ausgestellt und nur zu besonderen Anlässen bewegt werden, verrät Bokemüller. Das älteste Fahrzeug ist bei Tribut an Carl Benz am Samstag aber nicht der „Kommissbrot“, sondern ein hundert Jahre alter Ford Modell T, genannt Tin Lizzy. Die Tin Lizzy, zu deutsch Blechliesel, war weltweit das erste massenweise produzierte Automobil.

Zum Thema: Das Festprogramm

Beim Fest der Sinne am Wochenende in Karlsruhe ist einiges geplant. Das ist das Programm:

Genussmarkt: Am Samstag, 7. Mai, und Sonntag, 8. Mai, gibt es auf dem Marktplatz von 11 bis 20 Uhr Delikatessen und regionale Spezialitäten.Kunsthandwerkermarkt: Auf dem Stephanplatz können Besucher am Samstag von 10 bis 18 Uhr nach handgefertigten Stücken und Unikaten stöbern.Stoffmarkt Holland: Am Sonntag von 11 bis 17 Uhr stellen mehr als 140 Stoffhändler auf dem Stephanplatz ihre Ware aus.Verkaufsoffener Sonntag und „Durlach blüht auf“: Am Sonntag haben von 13 bis 18 Uhr die Geschäfte in der Innenstadt und in Durlach geöffnet. Die Linie 1 fährt kostenlos zwischen den Haltestellen Durlach-Turmberg und Europaplatz.Spargel- und Erdbeeren-Genussinsel: Am Samstag und Sonntag von 11 bis 20 Uhr gibt es auf dem Friedrichsplatz Fruchtiges und Spargel.

„Kirchplatz Kunterbunt“: Auf dem Kirchplatz St. Stephan sind am Samstag und Sonntag von 11 bis 19 Uhr Spiel- und Bastelzelte aufgebaut.Blumenmarkt: Auf dem Marktplatz können Besucher am Samstag von 9 bis 20 Uhr und am Sonntag von 11 bis 20 Uhr Blumen kaufen.Auftaktspieltag der Blindenfußball-Bundesliga: Auf dem Schlossplatz wird am Samstag von 9 bis 17 Uhr Blindenfußball gespielt.Tunnelspaziergang: Der Karoline-Luise-Tunnel ist am Samstag von 10 bis 17.30 Uhr für Besucher geöffnet.Tribut an Carl Benz City-Edition: Zwischen 10 und 16 Uhr sind am Sonntag Oldtimer in der Kaiserstraße und dem Kronenplatz ausgestellt. Anschließend startet ein Autokorso durch die Innenstadt.„Alles, was Räder hat…“: Die Händler in der südlichen Waldstraße stellen Verschiedenes rund ums Rad vor.Stiftung Forum Recht: Die Stiftung lädt am Samstag von 14 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 bis 14 Uhr zum Tag der offenen Tür in der Karlstraße 45 A ein.

In eigener Sache

Das Badische Tagblatt und die Badischen Neuesten Nachrichten bündeln ihre journalistischen Kräfte und erweitern damit das umfangreiche Leseangebot in Mittelbaden. Noch arbeiten die beiden Redaktionen getrennt, tauschen jedoch schon gegenseitig Inhalte aus. Davon sollen vor allem die Leser profitieren – durch mehr Hintergründe, Reportagen und mehr Service. Deshalb werden auf badisches-tagblatt.de auch Artikel von BNN-Redaktionsmitgliedern veröffentlicht.