Örtliche Corona-Zahlen nicht mehr relevant?

Rastatt (ml) – Das Landratsamt Rastatt hat die Veröffentlichung der Corona-Fallzahlen nach Orten eingestellt. Die seien nicht mehr relevant. Das stößt teilweise auf Unverständnis.

Im Rastatter Landratsamt hält man die Veröffentlichung der örtlichen Corona-Fallzahlen für nicht mehr nötig. Symbolfoto: Jochen Denker/Archiv

Im Rastatter Landratsamt hält man die Veröffentlichung der örtlichen Corona-Fallzahlen für nicht mehr nötig. Symbolfoto: Jochen Denker/Archiv

Von BT-Redakteur Markus Langer

Die Infektionszahlen steigen wieder, auch die Krankenhauseinweisungen und die Auslastung von Intensivstationen nehmen zu. Vor diesem Hintergrund appellieren Ärzte und Politiker an die Selbstverantwortung der Bürger, sich vorsichtig zu verhalten. BT-Leser Matthias Kühn aus Ötigheim ist dazu bereit. Doch ihm fehlen nun aktuelle Zahlen über die Lage in seinem Umfeld. Das Landratsamt Rastatt, dessen Gesundheitsamt für den Landkreis Rastatt und den Stadtkreis Baden-Baden zuständig ist, hat die Veröffentlichung der Corona-Fallzahlen nach Orten eingestellt. Seit vergangener Woche gibt es auf der Homepage der Kreisverwaltung nur noch einmal wöchentlich – jeden Freitag – eine Übersicht, in der die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen, die Sieben-Tage-Inzidenz und die Zahl der verstorbenen Patienten aufgelistet wird – unterschieden nach Kreis Rastatt und Baden-Baden. Zudem werden dort die landesweite Hospitalisierungsinzidenz sowie die Zahl der in baden-württembergischen Intensivstationen behandelten Covid-Patienten aufgeführt, die entscheidend für mögliche Beschränkungen sind.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Oktober 2021, 15:26 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 57sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen