OB will gleich mehrere Steuern erhöhen

Rastatt (ema) – Der Stadt Rastatt brechen in der Corona-Krise Einnahmen weg. Deshalb schlägt OB Hans Jürgen Pütsch dem Gemeinderat vor, mehrere Steuern zu erhöhen.

Investitionen in Kindertagesstätten sind ein dicker Brocken im Haushalt. Im neuen Anbau der Kita Friedrich Oberlin sollen im Frühjahr zusätzliche Plätze angeboten werden. Foto: Frank Vetter

© fuv

Investitionen in Kindertagesstätten sind ein dicker Brocken im Haushalt. Im neuen Anbau der Kita Friedrich Oberlin sollen im Frühjahr zusätzliche Plätze angeboten werden. Foto: Frank Vetter

Von Egbert Mauderer

Weil geballte Investitionen die Rücklagen rasant aufzehren und im Zeichen der Corona-Pandemie die Steuereinnahmen zurückgehen, hat Oberbürgermeister Hans Jürgen Pütsch den Gemeinderat zu einer Konsolidierung des Etats aufgerufen. Mit mehreren Vorschlägen der Verwaltung geht der Rathaus-Chef voran.
Es sind außergewöhnliche Zeiten, und so dringt auch die Haushaltsrede des Oberbürgermeisters in ungewohnter Form an die Öffentlichkeit. Weil die Ratssitzung am Montag wegen der Pandemie ausfiel, verschickte der OB nun seine Rede zur Etateinbringung an die Stadträte.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.