OB-Wahl in Stuttgart: Wer beerbt Fritz Kuhn?

Stuttgart (bjhw) – Die Entscheidung wird wohl erst in der Stichwahl fallen: Veronika Kienzle (Grüne) und Frank Nopper (CDU) liegen in Umfragen knapp vorn.

Insgesamt 14 Kandidaten treten am 8. November an: Das schlägt sich im Straßenbild nieder. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

© dpa

Insgesamt 14 Kandidaten treten am 8. November an: Das schlägt sich im Straßenbild nieder. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Von Brigitte J. Henkel-Waidhofer

Am 8. November stellen sich in Stuttgart die Weichen für eine neue Ära. Zwei gegensätzliche Ergebnisse der Oberbürgermeisterwahl erscheinen aus heutiger Sicht am wahrscheinlichsten.
Entweder die CDU erobert den Sessel an der Rathausspitze zurück – mit dem beliebten Stadtoberhaupt von Backnang, Frank Nopper, einem gebürtigen Stuttgarter mit „kilometertiefen Wurzeln“ in der Stadt und einem Vater, der schon in der Ära vor Manfred Rommel OB werden wollte. Oder die Grünen setzen ihren Erfolgslauf als neue Baden-Württemberg-Partei fort und stellen mit Veronika Kienzle die erste OB in einer Landeshauptstadt.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
23. Oktober 2020, 06:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 43sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte