Alle Artikel zum Thema: Nordschwarzwald

Nordschwarzwald
Die bestehende Windenergieanlage auf der Hornisgrinde misst bis zur Rotorspitze 120 Meter. Foto: Armin Broß/Archiv
Top

Sasbachwalden (for) – In der Debatte um eine zweite Windkraftanlage auf der Hornisgrinde gibt es noch kein Ergebnis. Windkraft-Betreiber Matthias Griebl hält aber weiterhin an seinem Projekt fest.

Forbach (mm) – Ein klares Nein gegen die Pläne, im Nordschwarzwald einen Nationalpark einzurichten, gab es im September 2011. Damals sprach sich der Forbacher Gemeinderat einstimmig dagegen aus.

Forbach (vn) – Der alte Rossstall in Herrenwies soll zum Nationalparkhaus samt einem „Haus für pädagogische Zwecke“ umgebaut werden. Voraussichtlich nächstes Jahr geht es jetzt endlich los.

Baden-Baden (vn) – Die Pandemie hat die Pläne für die Eröffnung des Nationalparkzentrums über den Haufen geworfen. Immerhin: Ministerpräsident Kretschmann und drei Minister kommen zur Eröffnung.

Einsame Waldstraße bei Hundsbach: Bis zum Bau der Schwarzwaldhochstraße, die erst seit 1952 durchgängig befahrbar ist, war die Gegend der sogenannten Waldkolonien nur schwer zu erreichen. Foto: Stefan Bogner/Curves Magazin/Delius Klasing Verlag
Top

Baden-Baden (vn) – Das Magazin „Curves“ zeigt in seiner 13. Ausgabe, wie exotisch der Nordschwarzwald ist. Herausgekommen ist ein Roadtrip ohne Autos und Menschen, aber mit fantastischen Bildern.

Murgtal (red) – Er ist der bekannteste Fernwanderweg im Schwarzwald: Der Westweg. Er wurde 1900 vom Schwarzwaldverein angelegt und führt auf 285 Kilometern durch den Nord- und Südschwarzwald. mehr...

Relikt aus längst vergangener Zeit: Mit 747 Höhenmetern ist der Huzenbacher See der am tiefsten gelegene Karsee des Nordschwarzwalds. Foto: Veronika Gareus-Kugel
Top

Baiersbronn (vgk) – Er ist ein Refugium für seltene Tier- und Pflanzenarten und ein beliebtes Ausflugsziel, der Huzenbacher See. BT-Mitarbeiterin Veronika Gareus-Kugel hat die Gegend erkundet.

Forbach (uj) – Die Bewohner von Herrenwies sind sauer. Die Mobilfunkversorgung in dem Ortsteil von Forbach brennt ihnen unter den Nägeln. Sie wollen mitreden. Deshalb wenden sie sich an den Gemeinde

In typischen Trachten präsentieren sich die Models vor den Höfen auf dem Gelände des Freilichtmuseums.  Foto: AG der Freilichtmuseen in Baden-Württemberg
Top

Gutach (vr) – Im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach können Besucherinnen und Besucher erleben, wie in den vergangenen 600 Jahren im Schwarzwald gewohnt, gelebt und gearbeitet wurde.

Gernsbach (red) – Christian Bruder, seit Juli 2018 für die Belange der Handelslehranstalt Gernsbach zuständig, verlässt die Bildungseinrichtung in Trägerschaft des Landkreises auf eigenen Wunsch.mehr...

Bühl (jo) – Zwischen Neusatz und Neusatzeck lässt sich eine alte gewachsene Kulturlandschaft entdecken. Bei einer Wanderung um Neusatz ist man in einem der schönsten Seitentäler des Nordschwarzwaldes

•Der „Skywalk“ ermöglicht bald ganz neue Blicke über den Nordschwarzwald. Foto: Jehle
Top

Baiersbronn (sj) – Der spektakuläre Aussichtsturm „Skywalk“ des Nationalpark-Besucherzentrums wird bis Ende Mai komplett sein. Für Gäste soll der 33 Meter hohe ab Herbst zu besuchen sein.mehr...

Der Abtransport von Schadholz in den vergangenen regenreichen Monaten hat, wie hier im Hunsrück, viele Forst- und Wanderwege beschädigt. Foto: Frey/dpa
Top

Stuttgart (bjhw) – Die Landesregierung will Waldbesitzern im Kampf gegen die Dürre noch stärker helfen als bisher: Agrarminister Peter Hauk wirbt für neues Prämienmodell.

Bühl (red) – Der Klima- und Umweltausschuss der Stadt Bühl beschließt den Kauf einer mobilen Wildkammer. Außerdem wurde einer Zonierung im Rahmen der Rowildkonzeption zugestimmt. mehr...

So winterlich sieht es derzeit nicht aus auf der Hornisgrinde. Doch der Wetterreporter Michael Kögel begibt sich heute Abend in der „Landesschau“ auf die Spuren des Winters. Foto: Margull/Archiv
Top

Bühl (red) – Augen auf: Heute Abend, 30. März, sendet die „Landesschau Baden-Württemberg“ einen Wetterbeitrag aus dem Nordschwarzwald. Wetterreporter Michael Kögel ist zwischen Bühlertal und der Hornisgrindemehr...

Gaggenau (ham) – Ein mannshohes Graffiti verunziert den Bernsteinfels. Das „Saufen-Herz“ kann den Täter teuer zu stehen kommen. Ihm drohen bis zu 50 000 Euro Strafe für die Verschandelung des Naturde

Nicht nur in der Rastatter Innenstadt, auch im Industriegebiet ist am Verkaufssonntag einiges los. Foto: Vetter/Archiv
Top

Rastatt (ema) – Dürfen die Betriebe im Rastatter Industriegebiet künftig am verkaufsoffenen Sonntag nicht mehr öffnen? Darauf drängt die Gewerkschaft Verdi die Stadtverwaltung.

Gaggenau (red) – Unter den Bergen des Nordschwarzwaldes nimmt der Bernstein eine Sonderstellung ein. Seit 25 Jahren gibt es nun dort eine Panoramatafel, die Manfred Reufsteck geschaffen hat.mehr...

Vom Verkauf betroffen: Der Real-Markt in Sinzheim.Foto: Frank Vetter/BT-Archiv
Top

Sinzheim/Bühl/Rastatt (ab) – Der Metro-Konzern hat seine Real-Märkte an den Finanzinvestor SCP verkauft – davon betroffen sind im Raum Rastatt/Baden-Baden drei Standorte. Wie es dort weitergeht, ist derzeitmehr...

Blick auf den Huzenbacher See, bekannt durch den schwebenden Rasen in der Mitte. Foto: Nicolai Stotz
Top

Bühlertal (vn) – Der Naturpark hat eine neue Karseen-Broschüre vorgestellt: Erstmals sind die zehn Biotope des Nordschwarzwalds mit eindrucksvollen Landschaftsbildern in einem Nachschlagewerk vereint

Baden-Baden (red) – Studierende der Universität Freiburg stellten im Nationalparkzentrum Ruhestein ihre Erkenntnisse zum Borkenkäfermanagement vor. Organisator war der „Wissensdialog Nordschwarzwald“mehr...

Bühl (red) – Der Verein „Kulturerbe Schwarzwaldhochstraße“ plant im Sommer eine Aktion, bei der die B500 nahe des Kurhauses Sand für fünf Minuten gesperrt werden soll.mehr...