Neues Polizeiruf-Team ermittelt

Halle/Leipzig (dpa) – Die Krimireihe „Polizeiruf 110“ wird 50 Jahre alt. Zum Jubiläum schickt der MDR neue Ermittler auf Verbrecherjagd. Es geht nach Halle – und in die „Polizeiruf“-Geschichte.

Kommissar Michael Lehmann (Peter Schneider) und Kommissar Henry Koitzsch (Peter Kurth) am Tatort. Foto: MDR/filmpool fiction/Felix Abraham

Kommissar Michael Lehmann (Peter Schneider) und Kommissar Henry Koitzsch (Peter Kurth) am Tatort. Foto: MDR/filmpool fiction/Felix Abraham

Ein Toter vor der Haustür, die dunkle Nacht, ein paar Handydaten: Es ist nicht viel, was die neuen Kommissare Henry Koitzsch (Peter Kurth) und Michael Lehmann (Peter Schneider) im „Polizeiruf 110“ aus Halle in der Hand haben. Als letztes Mittel greifen sie zur Funkzellenauswertung. Das führt dazu, dass ein buntes Sammelsurium an Menschen, die aus den unterschiedlichsten Gründen durch die Tatnacht gegeistert sind, im Verhörzimmer Platz nehmen. Der Krimi „An der Saale hellem Strande“, der zum 50. Jubiläum der „Polizeiruf“-Reihe entstanden ist, blättert ihre kleinen Schicksale im Rahmen der großen Mördersuche auf.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
30. Mai 2021, 16:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 57sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen