Nach Hai Kallis Tod: Rochenbabys in Karlsruhe geboren

Karlsruhe (BNN) – Harter Aufprall: Augenzeugin berichtet vom tragischen Ende der Jagd der beiden Haie im Naturkundemuseum Karlsruhe. Nur einen Tag nach Kallis Tod kommen dort Rochenbabys auf die Welt.

Eine Handvoll Baby: Am Tag nach dem Unfalltod des Riffhais Kalli geboren ist der Nachwuchs der Leopolds-Stechrochen im Naturkundemuseum Karlsruhe, den Michael Speck versorgt.  Foto: Jörg Donecker

© BT

Eine Handvoll Baby: Am Tag nach dem Unfalltod des Riffhais Kalli geboren ist der Nachwuchs der Leopolds-Stechrochen im Naturkundemuseum Karlsruhe, den Michael Speck versorgt. Foto: Jörg Donecker

Von BNN-Redakteurin Kirsten Etzold

Das Leben geht weiter ohne den Hai Kalli: Seine übriggebliebene Partnerin Karla ist putzmunter, und eine Handvoll Babyrochen sind frisch geboren. Leben und Tod liegen im Naturkundemuseum Karlsruhe nah beieinander. Mit welchem Affenzahn die beiden Schwarzspitzenriffhaie Kalli und Karla am Sonntagmittag im Naturkundemuseum Karlsruhe durchs Wasser jagen, findet die Besucherin aus Sasbach schon merkwürdig. Vor allem, als vor ihren Augen durch einen Flossenschlag ein Stück Koralle abbricht. „Es lagen ja sonst keine Bruchstücke im Becken“, sagt die 35-Jährige, die sich keine 24 Stunden nach dem Zeugenaufruf des Museums gemeldet hat. „Das konnte nicht normal sein.“

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
27. April 2022, 17:40 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 20sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte