Musterregion: Grenzüberschreitende Arbeit gesichert

Rastatt/Baden-Baden/Bühl (for) – Die Bio-Musterregion „Mittelbaden+“ wird nun offiziell grenzüberschreitend. Geplant sind etwa gemeinsame Märkte, Tourismus-Angebote und Agro-Forst-Initiativen.

Ziel der Bio-Musterregion „Mittelbaden+“ ist es auch, Menschen in der Region zu verbinden, die das ökologische Wirtschaften in Mittelbaden und im benachbarten Elsass vorantreiben. Foto: Leonard Suchanek

© pr

Ziel der Bio-Musterregion „Mittelbaden+“ ist es auch, Menschen in der Region zu verbinden, die das ökologische Wirtschaften in Mittelbaden und im benachbarten Elsass vorantreiben. Foto: Leonard Suchanek

Von Janina Fortenbacher

Die Bio-Musterregion „Mittelbaden+“ wird nun offiziell grenzüberschreitend. Nach der Anerkennung als eine von fünf neuen Biomusterregionen hat der Deutsch-Französische Bürgerfonds dem Gemeinwohl-Forum-Baden (GFB) zugesagt, die Zusammenarbeit der Bioregion „Mittelbaden+“ im Jahr 2021 mit insgesamt 10.000 Euro zu unterstützen. Das geht aus einer Mitteilung des GFB hervor.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.