Alle Artikel zum Thema: Museen und Galerien

Museen und Galerien
Für den ersten Akt zu „La Chapelle auf dem Fremersberg“ wandelt Marc Marshall durch die Trinkhalle zur Bühne. Foto: Veruschka Rechel
Top

Baden-Baden (vr) – Die Welt der Literatur mit allen Sinnen erleben – das ist die Intention beim neuen „Mußeum“ der Stadtbibliothek. Es wurde im Beisein etlicher Literaturexperten feierlich eingeweiht

Besondere Atmosphäre: Im Vordergrund Carolin Inhoffen mit „De-Reconstruction“ von Paula Iniesta, im Hintergrund Katharina Sieverdings Foto-Arbeiten. Foto: Kiran West
Top

Baden-Baden (kie) – Die Abschlussklassen der Ballettschule des Hamburg Balletts John Neumeier zeigten am Montag eigene Choreografien im besonderen Ambiente: Das Museum Frieder Burda wurde zur Bühne.

Die Fahrzeuge auf der B462 kurz vor der Ankunft: Zeitweise blockieren sie den rechten Fahrstreifen in Richtung Gaggenau. Foto: Elke Rohwer
Top

Gaggenau (er) – Er ist das berühmteste Kind der Stadt Gaggenau: der Unimog: Rund 1.300 Besucher kamen am Samstag zur Ankunft des Jubiläums-Korsos zum 75-Geburtstag des Universalmotorgeräts.

Werkstattleiter Matthias Hummel fährt am Samstag mit dem Unimog-Prototyp U5 beim Korso „75 Jahre Unimog“ vorneweg von Wörth nach Gaggenau. Foto: Michael Wessel
Top

Gaggenau (BT) – In diesem Jahr feiert der Unimog sein 75-jähriges Bestehen. Das Jubiläum wird am Wochenende 4. und 5. September mit einem Fest rund um das Unimog-Museum gefeiert.

Rastatt (sl) – Nach dem überraschenden Tod von Bibliothekarin Heike Endermann im Frühjahr will die Stadt Rastatt nun an ihrem künftigen Nachfolger sparen und schreibt eine 50-Prozent-Stelle aus.

Die Verantwortlichen des Deutsch-Kanadischen Luftwaffenmuseums auf dem Baden-Airpark freuen sich über die Fiat G-91. Foto: Bernd Potzeldt
Top

Rheinmünster (ar) – Am Baden-Airpark in Rheinmünster ist eine Militärmaschine gelandet: Sie ist allerdings nicht auf dem Luftweg, sondern per Transporter angekommen und im Luftwaffenmuseum zu sehen.

Gaggenau (galu) – Mit dem Fahrrad von Nord nach Süd, längs durch Gaggenau: Unter diesem Motto haben 14 Teilnehmer die erste Stadtführung auf dem Fahrrad durch die Benzstadt miterlebt.

Das LA8 soll der Lichtentaler Allee nicht verloren gehen. Wann und wie es in dem Museum konkret weitergeht, ist laut Moritz Grenke aber noch unklar. Foto: Uli Deck/dpa
Top

Baden-Baden (hol) – Der neue Vorstand Moritz Grenke gibt teilweise Entwarnung: Das Museum LA8 macht nur eine „Denkpause“. Die Grenke-Stiftung will ein neues Konzept für die Ausstellungen erarbeiten.

Die jetzige Ausstellung ist wohl vorerst die letzte, die im LA8 über die Bühne geht. Foto: Monika Zeindler-Efler
Top

Baden-Baden (hol) – Die Grenke-Stiftung zieht sich zurück, das Führungsteam wirft hin: Im LA8 sind derzeit keine neuen Ausstellungen mehr geplant. Das Museum steht vor dem Aus.

Gaggenau (wess) – Von rasant gestiegenen Kosten für Bauholz und Lieferengpässen beim Erweiterungsbau berichtete der Vorsitzende des Vereins Unimog-Museum bei der Mitgliederversammlung.

Historisches Kartenspiel mit Bildmotiven. Foto: Daniela Jörger
Top

Leinfelden-Echterdingen (ela) – Im Keller einer Schule in Leinfelden-Echterdingen schlummert ein Schatz: Dort lagert der Bestand des Deutschen Spielkartenmuseums mit vielen historischen Spielen.

Die Handwerker sind zugange: Das ehemalige Schullehrerhaus in Ottersdorf, das Anselm Kiefer von der Stadt Rastatt gekauft hat.Foto: Egbert Mauderer
Top

Rastatt (ema) – Der weltberühmte Künstler Anselm Kiefer hat sein Elternhaus in Ottersdorf von der Stadt gekauft. Im Gespräch ist, dass dort nach der Restaurierung ein Museum entsteht.

Alt, aber meist nicht hochglanzpoliert: „Bei uns ist alles Patina.“ Foto: Daniela Körner
Top

Karlsruhe (dk) – Das Verkehrsmuseum Karlsruhe bildet 200 Jahre Mobilitätsgeschichte ab. Zu sehen sind Fahrräder, Autos und Motorräder. Die Eisenbahnabteilung wird derzeit umgebaut.

Fast wie eine Galerie: Ines Haas, hier neben einem Selbstporträt von Künstler Roland Schauls, hat in ihrem eigenen Haus mehr als 50 Gemälde aufgehängt. Foto: Sarah Reith
Top

Baden-Baden (BT) – Eine Stuttgarter Unternehmerin möchte in Baden-Baden eine weitere Attraktion für Kunstinteressierte schaffen: ein neues Museum mit Skulpturengarten.

Rastatt (sl) – Eine Sonderausstellung über Judendeportation nach Gurs ist zurzeit im Stadtmuseum Rastatt zu sehen. Die Exponate lassen die Ereignisse von damals ganz nah erscheinen.

Elchesheim-Illingen (yd) – Der Holzwurm nagt am Gebälk der Alten Kirche Illingen, in der das Heimatmuseum „Arbeit am Rhein“ untergebracht ist. Teile des Dachstuhls sind einsturzgefährdet.

In einer kleinen Grünanlage gegenüber dem Ooser Bahnhof steht die Kopie eines römischen Meilensteins. Foto: Henning Zorn
Top

Baden-Baden (hez) – Die Kopie eines römischen Meilensteins, der vermutlich zwischen den Jahren 213 und 217 zwischen Steinbach und Sinzheim aufgestellt wurde, steht beim Bahnhof in Oos.

Impressionen der Ausstellung „Schön und gefährlich“ im Baden-Badener Museum LA8: Das Entenwalfisch-Skelett vor Max Klingers Gemälde „Sirene“.  Foto: F. Jesse/LA8
Top

Baden-Baden (cl) – Von hoher See und rätselhafter Tiefe: Die Seefahrt-Ausstellung „Schön und gefährlich“ im Museum LA8 öffnet am 5. Juni mit Gemälden, einem Walfischskelett und dem „Titanic“-Modell.

Juliane Henrich und Wolfgang Wingert stoßen vor dem „Ratsstübl“ in der Innenstadt auf die neue Freiheit an. Foto: Frank Vetter
Top

Rastatt (fuv) – Seit Samstag darf die Gastronomie wieder Gäste bewirten, Museen öffnen, und seit Pfingstmontag lockt auch das Freibad Natura zum Schwimmen. Ein Rundgang durch die Barockstadt.

Baden-Baden (BT) – Der Internationale Museumstag wird am 16. Mai begangen. Das Baden-Badener Stadtmuseum weist in diesem Zusammenhang auf verschiedene digitale Angebote und ein Gewinnspiel hin.

Wal im Anmarsch: Mitarbeiter bringen Teile des historischen Skeletts ins Museum. Foto: LA8
Top

Baden-Baden (fvo) – Das Museum LA8 arbeitet derzeit an einem digitalem Rundgang, der bald online präsentiert werden soll. Die aktuelle Ausstellung wurde bereits aufgebaut.

Das Kantorenhaus wurde 1906 gemeinsam mit der benachbarten Synagoge erbaut. Seit 2010 beherbergt es eine Dokumentation zur jüdischen Geschichte Rastatts. Foto: av
Top

Rastatt (sl) – Die Pandemie macht auch den Rastatter Museen zu schaffen, was sich in den Besucherzahlen niederschlägt. Jetzt will das Stadtmuseum wieder loslegen.

„Dickicht der Emotionen“: Ein Geflecht aus goldenen Bändern verbindet die Geschichten im Raum. Foto: Fiona Herdrich
Top

Stuttgart (fh) – Das Haus der Geschichte erzählt in der Ausstellung „Gier“ von manchem Raffzahn. Die Schau ist gerade online zu sehen. Wer nach einem Museumsbesuch vor Ort giert, muss sich gedulden.

„Ku’damm 56 – das Musical“ (Probenszene) soll im November im Berliner Stage-Theater des Westens Premiere haben. Der Musicalmarktführer veranstaltet Symposien zur Wiederaufnahme des Live-Kulturbetriebs in Deutschland.  Foto: Jordana Schramm/Stage Entertainment
Top

Baden-Baden (cl) – „Wir haben eine Blockade gegen gute Lösungen“, sagt Philosoph Julian Nida-Rümelin und plädiert für die Öffnung von Kultureinrichtungen, unterstützt von Virologe Schmidt-Chanasit.

Das Armband in Form einer Asiatischen Lilie setzt ein Statement. Foto: Fiona Herdrich
Top

Pforzheim (fh) – Die 60er und 70er waren bewegte Jahrzehnte. Das zeigt sich im Schmuck dieser Zeit, in der Juweliere eine neue Formsprache suchten, zu sehen derzeit im Schmuckmuseum in Pforzheim.

Baden-Baden (fh) – Das Banksy-Werk „Girl with Balloon“ zerstörte sich während einer Auktion in London selbst und wird nun „Love is in the Bin“ genannt. 2019 war es im Museum Frieder Burda zu sehen.

Einige wenige Besucher sind in den vergangenen zwei Wochen in den Genuss gekommen, die Boucher-Ausstellung in der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe zu besichtigen: Nun schließt sie nach erneutem Corona-Lockdown wieder – um eine Verlängerung wird gerungen.  Foto: Uli Deck/dpa
Top

Baden-Baden (cl) – Ein Kunsthallenbesuch in Baden-Baden und Karlsruhe war nur kurz möglich. Erneut müssen die Museen schließen. Die Valie-Export-Schau ist zu Ende, Boucher könnte verlängert werden.

Aus den Moskauer Depots geholt: Die Werke des russischen Impressionismus, darunter Ilja Repins Gemälde „Auf dem Feldrain“, sind ab Ende März in Baden-Baden zu sehen.  Foto: Tretjakow Galerie Moskau
Top

Baden-Baden (cl) – Das Museum Frieder Burda will sich behutsam erneuern, plant künftig „überraschende Projekte“, sagt Direktor Schaper. Am 27. März öffnet das Haus mit „Impressionismus in Russland“.

Stuttgart (cl) – „Erste Schritte für Kultur im März“, kündigte Kunststaatssekretärin Olschowski gestern an. Museen könnten mit dem Einzelhandel öffnen. Auch neue Corona-Hilfen für Künstler gibt es.

Eine zentrale Sammlung zur badischen Landesgeschichte wird ab Ostern, sofern die Museen des Landes wieder öffnen dürfen, unmittelbar vom Foyer des Karlsruher Schlosses aus zugänglich sein.  Foto: Daniel Schoenen
Top

Karlsruhe (cl) – Thron, Krone, Zepter des Großherzogtums Baden sind frisch restauriert. Bis Ostern soll der neue Thronsaal zum pompösen Auftakt im Badischen Landesmuseum werden, so Restaurator Morr.

Udo Kittelmann prägt zukünftig die Programmatik im Museum Frieder Burda. Foto: Jörg Carstensen/dpa
Top

Baden-Baden (sr) – Der langjährige Direktor der Berliner Nationalgalerie, Udo Kittelmann, ist neuer Künstlerischer Leiter des Museums Frieder Burda. Er hat schon mehrere Schauen hier kuratiert.

Museumsdirektoren wollen die Pforten öffnen
Top

Baden-Baden/Karlsruhe (sr) – Die Infektionsgefahr haben alle im Blick: Trotzdem plädieren die Leiter der großen deutschen Museen für eine schrittweise Wiedereröffnung ihrer Ausstellungen.

In ehrlicher Handarbeit fertigt Ehresmann kleine Holzfässer. Früher verkaufte er sie an Winzer. Foto: Volker Knopf
Top

Kutzenhausen (vkn) – Der Letzte seiner Art: Ernest Ehresmann aus Kutzenhausen im Elsass hält die Profession des Küfers am Leben: Er zimmert Holzfässer. Allerdings nur noch zu Schauzwecken.

Den Laufsteg gibt es beim virtuellen Rundgang nicht. Die Tänzer des House of St. Laurent zeigen aber auch im Internet, wie man sich in Pose wirft. Foto: Fiona Herdrich
Top

Stuttgart (fh) – Was macht Mode zu Mode, dieser Frage geht das Landesmuseum Württemberg derzeit mit einer großen „Fashion?!“-Ausstellung auf den Grund – und rückt dabei die Menschen in den Fokus.

Der Turban als Mode-Statement im 17. Jahrhundert: Rembrandts „Brustbild eines Mannes in orientalischer Kleidung“ von 1635 zeugt davon.  Foto: Rik Klein Gotink/Rijksmuseum Amsterdam
Top

Basel (red) – Der Orient war im 17. Jahrhundert in den Niederlanden schwer in Mode. Auch Rembrandt hat ihn in seiner Malerei gefeiert. Eine Ausstellung in Basel, die auch derzeit offen hat, zeigt das

Im Tiefseeraum können Besucher die Atmosphäre dieser geheimnisvollen Region mit allen Sinnen erleben. Foto: Lolatta
Top

Frankfurt (ruh) – Das Senckenberg-Naturmuseum Frankfurt bietet Besuchern jetzt ein Rundum-Erlebnis des Lebensraums Tiefsee. Im Dunkel treffen sie auf U-Boote, Schwarze Raucher und einen Riesenkalmar.

Malsch (ar) – Das Völkersbacher Heimatmuseum soll denkmalgerechte Fenster erhalten. Das vom Heimatverein getragene Museum ist beispielgebend auch für die Freunde der Alten Schmiede in Malsch.