Motoball-Bundesligisten schlagen Alarm

Kuppenheim (tm) – Noch immer ruht coronabedingt die Saison in der Motoball-Bundesliga. Die Vereine malen ein düsteres Bild, sollte der Spielbetrieb nicht in naher Zukunft aufgenommen werden können.

Gedränge beim Kampf um den Ball: Die Motoballer wollen schnellstmöglich wieder zurück auf den Platz. Foto: Frank Vetter

© fuv

Gedränge beim Kampf um den Ball: Die Motoballer wollen schnellstmöglich wieder zurück auf den Platz. Foto: Frank Vetter

Von Thomas Meiler

Weiterhin hat die Corona-Pandemie das öffentliche wie private Leben fest im Griff. Auch auf den Amateursport haben die Einschränkungen und Verbote massive Auswirkungen. Die Motoball-Vereine in Deutschland schlagen darum vielerorts Alarm. „Wir sollten so schnell wie möglich mit dem Spielbetrieb starten, denn wenn sich nicht in naher Zukunft an der Situation etwas ändert, sieht es für die Vereine und den Motoball düster aus“, malt Hans-Georg Prestenbach, der Vorsitzende des MSC Puma Kuppenheim, ein düsteres Bild.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
5. April 2021, 20:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 49sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte