Mohrengasse in Ulm behält ihren Namen

Ulm/Ettlingen (vn) – Ein umstrittener Straßenname wird mit einem erklärenden Zusatzschild versehen, der auf die christlichen Wurzeln des Begriffs „Mohr“ hinweist. Ettlingen könnte ähnlich vorgehen.

Der Name bleibt: Die Stadt Ulm hält an der Bezeichnung Mohrengasse fest, erläutert die Entscheidung aber auf einem Schild. Foto: Stephan Puchner/dpa

© dpa

Der Name bleibt: Die Stadt Ulm hält an der Bezeichnung Mohrengasse fest, erläutert die Entscheidung aber auf einem Schild. Foto: Stephan Puchner/dpa

Von BT-Redakteur Volker Neuwald

In Baden-Württemberg ringen aktuell mehrere Städte um einen korrekten Umgang mit möglicherweise historisch belasteten Straßennamen. Meist geht es um Personen, deren Ehrung im öffentlichen Raum in Zweifel gezogen wird. Oft auch um einen vermuteten rassistischen Kontext. Was auf den ersten Blick offensichtlich erscheinen mag, erweist sich bei näherer Betrachtung als kompliziert.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
8. Oktober 2021, 07:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 20sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte