Messe des Aufschwungs in Straßburg

Straßburg (lor) – Die Straßburger Europamesse wird in Frankreich die erste Veranstaltung ihrer Art in dieser Größenordnung seit dem harten Lockdown im März sein.

Rund 300 Aussteller präsentieren ihre Produkte in den Hallen neben dem Musik- und Kongresszentrum. Foto: Friendly agency

Rund 300 Aussteller präsentieren ihre Produkte in den Hallen neben dem Musik- und Kongresszentrum. Foto: Friendly agency

Von Jürgen Lorey

Maximal 5.000 Personen gleichzeitig auf dem Messegelände, Maskenpflicht ab elf Jahren, getrennte Ein- und Ausgänge, Ozon-Desinfektionsschleusen, kein Gastland wie in den vergangenen Jahren, Eintrittskarten sollen nach Möglichkeit im Vorhinein online gekauft werden mit Angabe von Adresse und Mobilnummer: Der Messeveranstalter Strasbourg Evénéments hat sich ein sehr striktes Hygiene-Konzept auferlegt, um heute trotz Coronakrise die 88. Ausgabe der Straßburger Europamesse abhalten zu dürfen.
Bis zum 14. September findet sie auf dem Gelände hinter dem Hilton-Hotel und neben dem Musik- und Kongresszentrum PMC statt, auf dem später das neue Messegebäude errichtet werden soll. Die Europamesse wird in Frankreich die erste Veranstaltung ihrer Art in dieser Größenordnung seit dem harten Lockdown im März sein, wie Albane Pillaire, die Generaldirektorin von Strasbourg Evénements, betont. „Wir wollen mit der Messe ein psychologisches Zeichen setzten, dass Messen in dieser Größenordnung mit einem ausgeklügelten und strengem Hygiene-Konzept möglich sind.“

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
3. September 2020, 20:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 34sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen