Mentrup bleibt OB in Karlsruhe

Karlsruhe (kli) – Frank Mentrup (SPD) bleibt für weitere acht Jahre Oberbürgermeister von Karlsruhe. Der Amtsinhaber setzte sich am Sonntag im ersten Wahlgang mit 52,55 Prozent durch.

Hat sich bereits im ersten Wahlgang deutlich durchgesetzt: Der alte und neue Karlsruher OB Frank Mentrup. Foto: Uli Deck/dpa

© dpa

Hat sich bereits im ersten Wahlgang deutlich durchgesetzt: Der alte und neue Karlsruher OB Frank Mentrup. Foto: Uli Deck/dpa

Mentrup war auch von den Grünen unterstützt worden. Er gewann mit deutlichem Abstand vor seinen Mitbewerbern. Sein Hauptherausforderer, der Bürgermeister von Karlsdorf-Neuthard, Sven Weigt (CDU), kam auf 25,36 Prozent. Stadträtin Petra Lorenz (Freie Wähler) erhielt 8,71 Prozent der Stimmen. Einen Achtungserfolg erzielte der parteilose Standesbeamte Marc Nehlig mit 6,37 Prozent. AfD-Stadtrat Paul Schmidt kam nur auf 4,11, Vanessa Schulz (Die Partei) auf 2,79 Prozent.

Die Wahlbeteiligung lag bei 41,4 Prozent. Mentrup reagierte erleichtert: „Es gibt jetzt ein sehr klares Ergebnis.“ Dieses gebe ihm Rückenwind, um die großen Herausforderungen zu meistern, die anstünden.

Einen ausführlichen Nachbericht und einen Kommentar zu der Wahl lesen Sie in der Montagsausgabe des Badischen Tagblatts und im E-Paper.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Dezember 2020, 08:15 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 22sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.