Wechselunterricht nach Ostern

Stuttgart (bjhw) – Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann möchte Schüler bereits nach Ostern schrittweise in den Präsenzunterricht zurückführen.

Voraussetzung für die Rückkehr in den Präsenzunterricht ist laut Kretschmann, dass neben Lehrkräften auch Schüler zweimal die Woche getestet werden. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa

© dpa

Voraussetzung für die Rückkehr in den Präsenzunterricht ist laut Kretschmann, dass neben Lehrkräften auch Schüler zweimal die Woche getestet werden. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa

Von BT-Korrespondentin Brigitte J. Henkel-Waidhofer

Seit Wochen wird Ministerpräsident Winfried Kretschmann von Bildungsverbänden und Elternvertretern aufgefordert, das Ruder in der Schulpolitik selbst in die Hand zu nehmen. Eineinhalb Wochen nach der gewonnenen Landtagswahl liefert der Grüne: Überraschend kündigte er in der Corona-Sondersitzung des Landtags an, dass Kinder und Jugendliche schon nach den Osterferien schrittweise in den Präsenzunterricht an ihre Schulen zurückkehren können.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.