Alle Artikel zum Thema: Maximilian Tüg

Maximilian Tüg

Ötigheim (sl) – Mit großem Mut und viel organisatorischem Aufwand will Ötigheim trotz Pandemie eine Feier veranstalten. Das Fest zieht dafür aufs Gelände der Volksschauspiele um.

Ötigheim (manu) – Die Volksschauspiele Ötigheim zeigen sich zufrieden mit dem Ablauf der Corona-Theatersaison. Bei den Musik-Gastspielen darf es ab kommendem Freitag wieder Bewirtung im Foyer geben.

Getestet, geimpft, genesen? Und auch die FFP2-Maske dabei? Das Publikum der Volksschauspiele hält sich an die Regeln. Foto: Rainer Wollenschneider
Top

Ötigheim (sl) – Das laufende Modellprojekt erlaubt 875 Zuschauer in den Rängen der Freilichtbühne Ötigheim. Der Vorstand ist mit der Umsetzung des Hygienekonzepts bisher zufrieden.

Zugangsschleusen vor dem Eingang: Der Theaterbesuch findet unter strengen Hygieneregeln statt. Immerhin 875 Zuschauer sind dank des Modellprojekts erlaubt. Foto: Tüg
Top

Ötigheim (as) – Freiluft-Theater mit Hygienekonzept und als Modellprojekt des Landes, wie geht das? Die Volksschauspiele Ötigheim machen es vor. Am Samstag ist Premiere in mehrfacher Hinsicht.

Regisseur Stefan Haufe demonstriert die fleischfressende Pflanze „Audrey II“, hier in drei verschiedenen Größen. Foto: Frank Vetter
Top

Ötigheim (sl) – Eine Venusfliegenfalle ist der Star im Musical „Der Kleine Horrorladen“ auf der Freilichtbühne. Die Volksschauspiele Ötigheim fahren dafür ausgeklügelte Requisiten auf.

So eng beieinander wird man nicht sitzen dürfen. Tickets gibt es nur für rund 30 Prozent der 3.500 Plätze. Foto: Jochen Klenk
Top

Ötigheim (ema) – Die Volksschauspiele sind bereit für die abgespeckte Theatersaison. Da kommt die Nachricht gerade recht, dass die Erzdiözese Freiburg jetzt doch den Tellplatz finanziell unterstützt.

Ötighem (BT/as) – Der Spielplan für den Theatersommer auf der Freilichtbühne Ötigheim unter Pandemie-Bedingungen steht. Der Kartenvorverkauf hat begonnen.

Unberührt vom Pandemie-Spielplan bleiben zunächst die Gastspiele in Ötigheim, für die bereits geworben wird. Foto: Frank Vetter
Top

Ötigheim (as) – Neues bei den Volksschauspielen: Pandemiebedingt wird der Theatersommer 2021 komplett umgeschmissen. Zudem holt man Stefan Haufe als neuen künstlerischen Betriebsdirektor ins Boot.

Ötigheim (BT) – Die Volksschauspiele Ötigheim haben sich dazu entschieden, die auf den kommenden Sommer verschobenen großen Produktionen auch 2021 nicht aufzuführen. Es gibt ein Alternativprogramm.

•Ötigheims Bürgermeister Frank Kiefer blickt auf ein „„schwieriges, schmerzhaftes Jahr voller sozialer Isolation“ zurück. Screenshot: Manuela Behrendt
Top

Ötigheim (manu) – Coronabedingt gibt es die Weihnachts- und Neujahrsbotschaft in Ötigheim erstmals per Video: Bürgermeister, Pfarrer und Vereinsvertreter verbreiten darin Zuversicht.

Leere Ränge wie im Corona-Jahr soll es 2021 auf der Freilichtbühne nicht mehr geben.  Foto: Volksschauspiele
Top

Ötigheim (manu) – 2021 wird auf der Freilichtbühne Ötigheim wieder gespielt, hieß es bei der Jahreshauptversammlung der Volksschauspiele. „Wilhelm Tell“ soll mit Hygienekonzept stattfinden.

•Gähnende Leere: Die Freilichtbühne Ötigheim gerät durch die Saisonabsage in finanzielle Schieflage. Foto: Behrendt
Top

Ötigheim (manu) – Die Saison auf der Freilichtbühne fällt coronabedingt aus, das trifft die Volksschauspiele Ötigheim finanziell hart. Mit einer großen Spendenkampagne will der Verein nun gegensteue

„…in keiner Not uns trennen und Gefahr“: Auf der Freilichtbühne sollte heute eigentlich der Rütlischwur aus „Wilhelm Tell“ geleistet werden, nun sind die Volksschauspiele Ötigheim selbst auf den allgemeinen Schulterschluss angewiesen. Foto: Linkenheil
Top

Ötigheim (sl) – Am heutigen Samstag würde mit „Wilhelm Tell“ der Theatersommer auf der Freilichtbühne Ötigheim beginnen. Doch die Volksschauspiele haben die Spielzeit wegen Corona abgesagt.