Mark Forster im BT-Interview

Baden-Baden (rüth) – Auf „Musketiere“ gibt der Künstler Einblicke in sein Privatleben.

Mark Forster kann mit „Musketiere“ eine Geschichte erzählen. Foto: Alexander Heinl/dpa

© picture alliance / dpa

Mark Forster kann mit „Musketiere“ eine Geschichte erzählen. Foto: Alexander Heinl/dpa

Von Steffen Rüth

Viele kennen Mark Forster als gut gelauntes Mitglied der Jurys von „The Voice“ und „The Voice Kids“. Aber im Hauptberuf ist der Mann aus dem pfälzischen Winnweiler natürlich Popmusiker – und kein schlechter. Hits wie „Au revoir“, „Chöre“ und „Übermorgen“ stehen bereits zu Buche. Kürzlich veröffentlichte der 38-Jährige – der laut Medienberichten mit Lena Meyer-Landrut zusammen ist, und mit ihr vor nicht allzu langer Zeit Nachwuchs bekommen haben soll – sein fünftes Album „Musketiere“, auf dem er in mal poppig-knalligen, mal zarten Farben die Geschichte einer erblühenden Liebe erzählt. Steffen Rüth hat sich mit dem Musiker unterhalten.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.