Mann versteckt sich im Baum vor der Polizei

Karlsruhe (red) – Ein Baum war am Donnerstagnachmittag das auserkorene Versteck eines 49-Jährigen, um sich der Festnahme zu entziehen. Zuvor war er mit einem Fahrrad vor der Polizei geflüchtet.

Die Feuerwehr musste mit der Drehleiter anrücken, um den mutmaßlichen Fahrraddieb vom Baum zu holen. Symbolfoto: Julian Stratenschulte/dpa

© picture alliance / dpa

Die Feuerwehr musste mit der Drehleiter anrücken, um den mutmaßlichen Fahrraddieb vom Baum zu holen. Symbolfoto: Julian Stratenschulte/dpa

Einer Zivilstreife fiel der Mann, der mit einem E-Bike unterwegs war, auf der Klara-Siebert-Straße auf. Als er erkannte, dass Polizeibeamte ihn kontrollieren wollten, flüchtete er in Richtung Citypark. Laut Polizeimeldung konnte er den ihn verfolgenden Beamten zunächst entkommen. Kurz darauf wurde von Passanten ein Mann in einem Baum in der Stuttgarter Straße gemeldet. Der zuvor geflüchtete E-Bike-Fahrer saß in circa acht Metern Höhe auf einem Baum. Das E-Bike war am Baum angelehnt. Da er sich weigerte herunterzusteigen, wurden Feuerwehr und der Rettungsdienst verständigt. Schließlich konnte der Mann gegen 17 Uhr mit der Drehleiter von der Feuerwehr vom Baum geborgen werden. Er wurde wegen des Verdachts des Fahrraddiebstahls vorläufig festgenommen und auf die Wache gebracht.

Zum Artikel

Erstellt:
14. August 2020, 15:15 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 22sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.