Mann fährt durch geschlossenes Garagentor

Karlsruhe (red) – Ein betrunkener Autofahrer ist am Sonntagabend durch ein geschlossenes Garagentor gefahren. Anschließend stieg er aus und ging in seine Wohnung.

Die Polizei konnte den Unfallfahrer in seiner Wohnung festnehmen. Symbolfoto: René Ruprecht/dpa

© dpa-avis

Die Polizei konnte den Unfallfahrer in seiner Wohnung festnehmen. Symbolfoto: René Ruprecht/dpa

Der 31-Jährige war wohl von einem feuchtfröhlichen Abend zurückgekommen, als er gegen 21.30 Uhr bei einem Mehrfamilienhaus in Durlach in die Garage fahren wollte. Allerdings hatte er zuvor die Garage nicht geöffnet. Der Wagen krachte durch das geschlossene Tor. Sowohl am Auto als auch an dem Tor entstand hoher Sachschaden, wie die Polizei am Montagmorgen mitteilte. Der Fahrer selbst blieb unverletzt.

Allerdings beobachtete ein überraschter Zeuge, wie der Mann einfach ausstieg und in seine Wohnung ging. Der Beobachter rief die Polizei. Die Beamten konnten den Unfallfahrer dann in seiner Wohnung festgenommen und auf die Dienststelle gebracht. Dort wurde ihm der Führerschein abgenommen und eine Blutentnahme angeordnet.

Zum Artikel

Erstellt:
12. Oktober 2020, 13:05 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 21sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.