Alle Artikel zum Thema: Malerei

Malerei
Die eigene Ausdrucksform finden: Auch Mode kann, wie bei dieser Akademistin, zum Inhalt der Workshops werden. Foto: Franziska Kiedaisch
Top

Gaggenau (kie) – 20 Schüler, die als künstlerisch besonders begabt gelten, haben in der vergangenen Woche den ersten Teil der Kulturakademie der Stiftung Kinderland im Schloss Rotenfels besucht.

Die eigene Ausdrucksform finden: Auch Mode kann, wie bei dieser Akademistin, zum Inhalt der Workshops werden. Foto: Franziska Kiedaisch
Top

Gaggenau (kie) – 20 Schüler, die als künstlerisch besonders begabt gelten, haben in der vergangenen Woche den ersten Teil der Kulturakademie der Stiftung Kinderland im Schloss Rotenfels besucht.

Bühl (BT) – Ein weiteres Werk von Karl Adam-Leonhard kann im Stadtmuseum betrachtet werden. Das Stadtgeschichtliche Institut Bühl hat in einem Stuttgarter Auktionshaus eines seiner Ölgemälde gekauft.

Mit Pop-Art-Malerei hat Ulrike Ottinger begonnen, ihre experimentellen Film-Dokumentationen und Spielfilme brachten sie nach Hollywood in die Oscar-Academy.  Foto: Selders/Ulrike Ottinger
Top

Bernau (cl) – Von der Pop-Art zum Avantgardefilm: Die international gefragte Künstlerin Ulrike Ottinger erhält den Hans-Thoma-Preis fürs Lebenswerk. Am Sonntag wird die Konstanzerin in Bernau geehrt.

Seltenes Beispiel öffentlicher Kritik: Hermann Kaspars „Die Frau Musica“ in der Meistersingerhalle in Nürnberg bei der Enthüllung im Jahr 1970. Foto: Stadtarchiv Nürnberg, E 55 Nr. 176
Top

Berlin (kie) – Akteure aus dem Kulturbetrieb des „Dritten Reichs“ waren auch nach dem Krieg aktiv. Das Deutsche Historische Museum in Berlin thematisiert diese Karrieren nun in einer Ausstellung.

Gerhard Richter „Eis“ (1981), aus der Sammlung Ruth McLoughlin, ist in der Ausstellung im Kunsthaus Zürich zu sehen. Foto: Kunsthaus Zürich
Top

Zürich (hdf) – Das Kunsthaus Zürich zeigt Gerhard Richter als Landschaftsmaler. Diese Gattung hat sein Werk stets begleitet.

Die Handwerker sind zugange: Das ehemalige Schullehrerhaus in Ottersdorf, das Anselm Kiefer von der Stadt Rastatt gekauft hat.Foto: Egbert Mauderer
Top

Rastatt (ema) – Der weltberühmte Künstler Anselm Kiefer hat sein Elternhaus in Ottersdorf von der Stadt gekauft. Im Gespräch ist, dass dort nach der Restaurierung ein Museum entsteht.

Dr. Johannes Werner reizte die Aufgabe, das Leben und Wirken der badischen Malerin zu beschreiben. Foto: Helmut Heck
Top

Elchesheim-Illingen (HH) – Die badische Malerin Amalie Bensinger führte ein außergewöhnliches Leben. Dr. Johannes Werner, der in Elchesheim-Illingen lebt, hat ein Buch über sie geschrieben.

Das Werk von James Ensor ist tief in der Geschichte der Kunsthalle Mannheim verwurzelt: Das Gemälde „Der Tod und die Masken“ von 1897 gehörte einst zur Haussammlung, jetzt ist es nur ausgeliehen.  Foto: Uwe Anspach/dpa
Top

Mannheim (sfe) – Die Kunsthalle Mannheim zeigt eine Retrospektive für den belgischen Künstler James Ensor. International bekannt wurde Ensor als Meister der Masken.

Kleines Bild mit großer Wirkung: Zahlreiche Kopien der Mona Lisa wurden in den vergangenen 500 Jahren angefertigt. Nun steht eine davon zum Verkauf. Foto: Sabine Glaubitz/dpa
Top

Paris (kie) – Am Freitag wird die Mona Lisa versteigert – jedoch nur eine Kopie. Doch ihr früherer Besitzer war zeitlebens davon überzeugt, dass es sich bei dem Bild um das Original handelt.

Berühmte Skulptur in berühmter Pose: Niclas Gerhaert von Leydens „Büste eines Mannes“ (um 1463) aus der Straßburger Sammlung ist in Berlin zu sehen.  Foto: Straßburg, Musée de l’Œuvre Notre-Dame
Top

Baden-Baden (cl) – Der Bildhauer des Baden-Badener Stiftskirchen-Kruzifixes gehört zu den Kunststars der neuen Berliner „Spätgotik“-Schau – gefeiert wird auch das frühe Kunstzentrum am Oberrhein.

Gernsbach (czo) – Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte der „Goldenen Zwanziger“ lässt sich bis ins beschauliche Gernsbach zurückverfolgen.

Die beliebtesten Engel der Kunstgeschichte: Raffaels Putten, Detail der „Sixtinischen Madonna“. Foto: Matthias Hiekel/dpa
Top

Baden-Baden (mac) – BT-Mitarbeiter Dietrich Mack suchte den Kontakt mit einem Engel. Ein Treffen auf der Engelswiese in Baden-Baden misslang, auch ein Video Call. Dann klappte es doch noch.

Der Turban als Mode-Statement im 17. Jahrhundert: Rembrandts „Brustbild eines Mannes in orientalischer Kleidung“ von 1635 zeugt davon.  Foto: Rik Klein Gotink/Rijksmuseum Amsterdam
Top

Basel (red) – Der Orient war im 17. Jahrhundert in den Niederlanden schwer in Mode. Auch Rembrandt hat ihn in seiner Malerei gefeiert. Eine Ausstellung in Basel, die auch derzeit offen hat, zeigt das

Der Kopf des heimkehrenden Soldaten liegt im Schoß der Gattin oder Braut, die wie ein Engel in Weiß gekleidet ist: Hans Adolf Bühlers vorausschauendes Gemälde „Die Heimkehr“ entstand 1936. Foto: Stefan Gihring/Dreiländermuseum
Top

Lörrach (sr) – Eine vielschichtige Ausstellung im Dreiländermuseum beleuchtet bis 30. Mai 2021 die Verbindungen zwischen den Zielen der NS-Politik und der damaligen Kunstszene.

Rastatt (sl) – Jahrzehntelang hing eine historische Stadtansicht von Rastatt im Dunst einer Gaststätte. Jetzt wird das Ölgemälde von Adolf Luntz fürs Stadtmuseum aufwendig restauriert.

Im Bestand der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe befindet sich das Gemälde „Pferdestall“ von Franz Krüger. Dabei handelt es sich um NS-Raubgut. Foto: BT/Archiv
Top

Karlsruhe (red) – Das Land Baden-Württemberg gibt weitere als Nazi-Raubgut identifizierte Kulturobjekte an die rechtmäßigen Erben zurück. Dabei handelt es sich um eine Porzellansammlung und ein Gemälde,mehr...

Rastatt (sl) – Lecker: Für Kunstfreunde ist der Tisch in der Städtischen Galerie Fruchthalle reichlich gedeckt. Ums Essen geht es in der am Freitagabend eröffneten Ausstellung „Malzeit“ mit Bildern vonmehr...

Winterthur (hdf) – In der Sammlung Reinhart in Winterthur ist das Gemälde „Anbetung der Heiligen Drei Könige im Schnee“ zu sehen. Es verlagert die biblische Geschichte von Bethlehem in ein flämischesmehr...