MLB: Gespalten wie das Land

Baden-Baden(mi) – Baseball hat Millionen Fans in den USA. Doch eine der beliebtesten Sportarten hat in der neuen Saison mit diversen Problemen zu kämpfen und erntet viel Kritik.

Mike Trout ist der best bezahlte Profi der Profiliga MLB. Foto: John McCoy/AFP

© AFP

Mike Trout ist der best bezahlte Profi der Profiliga MLB. Foto: John McCoy/AFP

Von Michael Ihringer

Rob Manfred hat zumindest eines gemeinsam mit Donald Trump: Beide leben in ihrer eigenen wundersamen Welt, Corona ist mitnichten ein Schocker für die Beiden. „Ich stecke das nicht in die Kategorie Alptraum“, sagte der Boss der weltbesten Baseball-Liga MLB. Er meinte damit, dass sich gerade mal drei Tage nach dem Saisonstart bereits 14 Spieler der Miami Marlins infiziert hatten und bislang insgesamt 27 Spiele abgesagt und verlegt werden mussten. Es sind harte Zeiten für die vielen Baseball-Fans in den Vereinigten Staaten.
Die Saison, die ursprünglich am 26. März den ersten Spieltag vorsah, hat unlängst endlich begonnen, doch fast kein Tag vergeht ohne Ärger. 18 Spieler sind mittlerweile aus Furcht vor einer Ansteckung ausgestiegen. Vergangene Woche zeigte Oaklands Co-Trainer Ryan Christenson nach dem Sieg gegen die Texas Rangers vor dem Abklatschen mit den Spielern den Hitlergruß. Ein Imagedesaster ohnegleichen. „Ich entschuldige mich aus tiefstem Herzen“, wusste der kopflose Christenson, was er angerichtet hat.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
12. August 2020, 23:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 53sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen