Logistiker zeigen Zuversicht

Baden-Baden/Rheinmünster (tas) – Corona stoppte die Logistikbranche über Wochen, nun rollen wieder mehr Lkw trotz der anhaltenden Pandemiewelle über die Straßen.

Der Verkehr rollt: Während der Transport von Gütern im ersten Lockdown noch deutlich unter die Räder kam, läuft das Geschäft im Moment wieder besser. Foto: Patrick Pleul/dpa

© dpa

Der Verkehr rollt: Während der Transport von Gütern im ersten Lockdown noch deutlich unter die Räder kam, läuft das Geschäft im Moment wieder besser. Foto: Patrick Pleul/dpa

Von Tobias Symanski

Der erste Lockdown im Frühjahr ließ Schlimmes befürchten, doch die Politik hat erkannt, dass die Wirtschaft noch stärker unter die Räder kommt, wenn der Güterverkehr nicht rollen kann. Und so bewegen sich die Lkw im zweiten Lockdown fast ungehindert über die europäischen Straßen
„Wir sind mit einem hellblauen Auge davon gekommen“, sagt Karlhubert Dischinger, der Präsident des Verbands Spedition und Logistik Baden-Württemberg (VSL). Er, der selbst über viele Jahre die Fachspedition Karldischinger in Ehrenkirchen südlich von Freiburg leitete, hat als Verbandschef einen guten Überblick über die Transportbranche. Und dort laufe es wieder deutlich besser als im ersten Halbjahr.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.