Lösung eines Dauerkonflikts

Baden-Baden (vo) – Nach der Aufspaltung der Oetker-Gruppe steht das Brenners Park-Hotel & Spa im Fokus.

Das Brenners Park-Hotel: Es ist Mitglied der Oetker Collection. Foto: Monika Zeindler-Efler

© MONIKA ZEINDLER-EFLER

Das Brenners Park-Hotel: Es ist Mitglied der Oetker Collection. Foto: Monika Zeindler-Efler

Von Jürgen Volz

In der vergangenen Woche endete – zumindest vorläufig – der jahrelange Streit unter den Erben der Oetker-Dynastie mit der Aufspaltung des Konzerns. Die Gruppe mit mehr als 400 Firmen und einem Jahresumsatz von 7,3 Milliarden Euro wird neu aufgestellt. Was bedeutet dies für die exklusive Hotelkette „Oetker Collection“ mit Brenners Park-Hotel & Spa in Baden-Baden als Flaggschiff?
Über die Aufspaltung des 30 Jahre alten Familienunternehmens war schon lange spekuliert worden. Im Dauerkonflikt stehen auf der einen Seite fünf ältere Halbgeschwister aus den ersten beiden Ehen des 2007 verstorbenen Firmenpatriarchen Rudolf-August Oetker, auf der anderen Seite drei jüngere aus der dritten Ehe. „Mit dieser Entscheidung überwinden die Gesellschaftergruppen ihre unterschiedlichen Vorstellungen zur Führung und Strategie der Oetker-Gruppe“, begründete der Konzern per Pressemitteilung den Einschnitt.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.