Lockerungen in Mittelbaden in Sichtweite

Rastatt/Baden-Baden (fk) – Die mittelbadischen Kreise Rastatt und Baden-Baden steuern auf den zweiten Öffnungsschritt zu. Beide verpassen aber zunächst die Schwelle für zusätzliche Erleichterungen.

Mit dem zweiten Öffnungsschritt sind einige weitere Lockerungen – auch in der Gastronomie – verbunden. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

© dpa

Mit dem zweiten Öffnungsschritt sind einige weitere Lockerungen – auch in der Gastronomie – verbunden. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Von BT-Redakteur Florian Krekel

Zwei Tag in Folge lagen die Inzidenzwerte im Landkreis Rastatt unter der vor Wochen noch utopisch weit entfernten Marke von 50. Neue Lockerungen waren in Sicht. Doch dann kletterte der Wert am Freitag wie zuvor schon im Stadtkreis Baden-Baden über die Marke von 50 – wenn auch nur minimal. Die mit dem zweiten Öffnungsschritt des Stufenmodells des Lands einhergehenden Erleichterungen etwa für die Gastronomie und Kulturveranstaltungen könnten dennoch in beiden Kreisen bald Wirklichkeit werden.
Sie greifen im Landkreis Rastatt dem Rastatter Gesundheitsamt zufolge frühestens ab dem 5. Juni. Im Stadtkreis Baden-Baden könnten die Lockerungen schon ab dem 3. Juni gelten, obwohl dort die Inzidenz zuletzt über mehrere Tage höher lag, als im Kreis Rastatt – so auch gestern. Der Landkreis Rastatt wies eine Inzidenz von 50,1 auf, der Stadtkreis Baden-Baden von 77,9.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
29. Mai 2021, 11:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 53sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen