Lkw-Fahrer lebensgefährlich verletzt

Bruchsal (red) – Bei einem Auffahrunfall mit zwei beteiligten Lkw ist am Mittwoch im Kreis Karlsruhe ein 46 Jahre alter Lkw-Fahrer lebensgefährlich verletzt worden.

Der Lkw-Fahrer wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Symbolfoto: Strobel/dpa

© dpa

Der Lkw-Fahrer wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Symbolfoto: Strobel/dpa

Bisherigen Erkenntnissen der Polizei zufolge fuhr zunächst ein Lkw gegen 14.45 Uhr auf der Autobahn 5 nördlich von Bruchsal-Büchenau auf der rechten Fahrspur in Richtung Norden und bremste am Ende eines Staus ab. Der nachfolgende Lkw-Fahrer erkannte dies offenbar zu spät und fuhr auf. Dabei sei der Mann in seinem Führerhaus eingeklemmt worden und habe erst rund eine Stunde später mit lebensgefährlichen Verletzungen geborgen werden können. Er sei mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht worden. Der Verkehr staute sich laut Polizeiangaben bis auf eine Länge von neun Kilometern in Richtung Karlsruhe zurück und wurde von Kräften der Verkehrspolizei an der Anschlussstelle Karlsruhe-Nord abgeleitet. Erst gegen 16.10 Uhr konnte der linke von drei Fahrstreifen wieder freigegeben und die Ableitung des Nordverkehrs um 17.10 Uhr beendet werden.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Januar 2021, 19:09 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 29sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen