Baden-Badener Firma produziert „Lissabon-Krimis“

Baden-Baden (cl) – Portugal als Filmland hat die Baden-Badener Produzentin Sabine Tettenborn gereizt. Jürgen Tarrach passe auch ideal zur Fado-Kultur. Nun laufen neue „Lissabon-Krimis“ in der ARD.

Sabine Tettenborn ist seit 2015 Geschäftsführerin der Filmgesellschaft Polyphon Pictures in Baden-Baden.  Foto: Polyphon

© pr

Sabine Tettenborn ist seit 2015 Geschäftsführerin der Filmgesellschaft Polyphon Pictures in Baden-Baden. Foto: Polyphon

Von Christiane Lenhardt

Die „Lissabon-Krimis“ mit Jürgen Tarrach als brillanten, etwas schwermütigen Strafverteidiger und seiner einfallsreichen Referendarin gehen weiter. Zwei neue Folgen der Koproduktion von Polyphon Pictures und ARD, gedreht in der Metropole des Fados an der Südwestspitze Europas, laufen am 19. und 26. November im Ersten. Die Krimi-Reihe gehört zu den wichtigsten Produktionen der jungen Baden-Badener Filmgesellschaft, die auch Themen aus dem Südwesten, wie in dem Zweiteiler „Aenne Burda“, aufgreift. Im Interview mit BT-Redakteurin Christiane Lenhardt spricht Geschäftsführerin Sabine Tettenborn über die Entwicklung bei Polyphon Pictures – und bei den Fällen des unkonventionellen Advokaten aus Portugal.

BT: Frau Tettenborn, ab der nächsten Woche laufen zwei neue Fälle der „Lissabon-Krimis“ im Ersten. Waren sie in diesem Jahr coronagefährdet?
Sabine Tettenborn: Die Filme sind im Herbst letzten Jahres gedreht worden. Der Lockdown hat uns bei der Mischungsabnahme getroffen, die wir alle gemeinsam mit der Redaktion in München vornehmen wollten. Da haben wir uns entschlossen, dass wir die Abnahme gemeinsam vor unseren jeweiligen Computern vornehmen. Wir haben im letzten Jahr sehr viel gedreht, sodass in diesem Jahr viele Filmen in Postproduktion waren.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
13. November 2020, 20:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 5min 54sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen