Lidl ruft Weichkäse zurück

Baden-Baden (red) – Der Discounter Lidl ruft eine Charge eines französischen Weichkäses zurück. In dem Produkt wurden Bakterien gefunden, die zu heftigen Durchfallerkrankungen führen können.

Eine Charge dieses französischen Weichkäses ist von Lidl zurückgerufen worden. Foto: Hersteller

Eine Charge dieses französischen Weichkäses ist von Lidl zurückgerufen worden. Foto: Hersteller

Der Lieferant Jermi Käsewerk ruft das Produkt „Meine Käserei Brie de Nangis, französischer Weichkäse mit Rohmilch hergestellt, 100 Gramm“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 27.10.2020, den Losnummern 394 und 395 und dem Identitätskennzeichen DE BW 331 EG zurück. In dem betroffenen Produkt, das über den Discounter Lidl vertrieben wurde, wurden Verotoxin bildende Escherichia (E.) coli nachgewiesen.

Diese können Auslöser von Durchfallerkrankungen sein. Bei bestimmten Personengruppen wie Säuglinge, Kleinkinder, Senioren, Schwangere sowie Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem sind schwere Verläufe nicht auszuschließen. Deshalb wird trotz des bereits abgelaufenen Mindesthaltbarkeitsdatums dringend vor dem Verzehr gewarnt. Betroffen ist nur das Produkt mit den genannten Haltbarkeitsdatum. Es kann auch ohne Kassenbon zurückgegeben werden, Kunden erhalten den Kaufpreis erstattet.

Zum Artikel

Erstellt:
29. Oktober 2020, 08:52 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 22sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.