Alle Artikel zum Thema: Landgerichte

Landgerichte
Ordentlich was zu tun: Aktenstapel auf einem Schreibtisch. Symbolfoto: Stephanie Pilick/dpa
Top

Baden-Baden/Murgtal (agdp) – Eine Murgtälerin steht als Angeklagte vor der Justiz – doch die Arbeitsbedingungen an ihrem Arbeitsplatz am Amtsgericht wirken bizarr.

Verhandlungsstart vor ungewöhnlicher Kulisse: Aufgrund des großen Andrangs muss das Landgericht ins Kloster Lichtenthal ausweichen. Foto: Florian Krekel
Top

Baden-Baden (fk) – Die Aufarbeitung der PFC-Problematik in der Region wird noch lange dauern. Am Montag startete ein Prozess um mögliche Schadenersatzzahlungen. Dabei konnte ein Zeuge Details liefern

Noch nicht entschieden: Die Verhandlung am Landgericht wird am 27. Januar fortgesetzt. Foto: Sarah Gallenberger
Top

Bühl (sga) – Ein 60-Jähriger aus einer Gemeinde in der Nähe von Bühl soll neben einem Nachbarsmädchen auch die Enkelin seiner Ex-Frau sexuell missbraucht haben. Bis heute schweigt er zu den Vorwürfen

Bleibt stumm: Während der Verhandlung äußert sich der Angeklagte nicht zu den Vorwürfen. Foto: Sarah Gallenberger
Top

Bühl (sga) – Ein 60-Jähriger soll in 32 Fällen drei Mädchen sexuell missbraucht haben. Ein mutmaßliches Opfer ist seine Nachbarin. Der Angeklagte wohnt in einer Gemeinde in der Nähe von Bühl.

Großer Prozess: Der Nachlasspfleger versucht nach wie vor, das Vermögen der mittlerweile verstorbenen Dame für die Erben zu sichern. Foto: Sebastian Kahnert/dpa
Top

Baden-Baden (sre) – Jahre nach dem Prozess gegen ein Ehepaar aus der Region ist nun ein weiteres Zivilverfahren entschieden worden. Das Paar soll damals eine alte Dame um ihr Vermögen gebracht haben.

Bis heute Sitz der katholischen Pfadfinderschaft: Die Frage, was im Keller dieses Hauses in der Scheibenstraße passiert ist, beschäftigt das Landgericht weiter.Foto: Harald Holzmann/Archiv
Top

Baden-Baden/Karlsruhe – Der Bundesgerichtshof hat das Urteil des Landgerichts im „Pfadfinderprozess“ kassiert. Die Richter hätten die Glaubwürdigkeit des Opfers zu wenig geprüft, so die Bundesrichter

Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe hat das Urteil gegen einen ehemaligen Pfadfinder-Gruppenleiter aufgehoben.  Foto: Uli Deck/dpa
Top

Baden-Baden/Karlsruhe (hol) – Der sogenannte „Pfadfinderprozess“ wird vermutlich im kommenden Jahr erneut geführt. Der Bundesgerichtshof hat das Urteil des Baden-Badener Landgerichts aufgehoben.

Auf die Verurteilung im März 2019 folgt nun das zweite Urteil gegen die angeklagte Rechtsanwältin. Foto: Uli Deck/dpa
Top

Baden-Baden (sre) – Ex-Rechtsanwältin geht leer aus: Nach einem Mammut-Prozess gegen ein Ehepaar hat das Landgericht auch im ersten Zivilverfahren das Erbe einer alten Dame deren Tochter zugesprochen

Angeklagt: Ein 56-jähriger Mediziner aus Baden-Baden soll während den Behandlungen mehrere Patientinnen sexuell missbraucht und eine davon vergewaltigt haben. Foto: Fabian Sommer/dpa
Top

Baden-Baden (sga) – Im Prozess gegen einen Arzt aus Baden-Baden, der Patientinnen sexuell missbraucht und in einem Fall vergewaltigt haben soll, sind am Montag weitere Zeugen angehört worden.

Am Landgericht wird gegen den 56-jährigen Arzt (links) verhandelt.  Foto: Harald Holzmann
Top

Baden-Baden (hol) – Ein 56-jähriger Arzt aus Baden-Baden muss ein Berufsverbot befürchten. Er soll Patientinnen unsittlich berührt und missbraucht haben. Der Angeklagte bestreitet alle Vorwürfe.

Drei Familien haben durch den Brand im März vergangenen Jahres ihr Zuhause verloren. Der Schwiegersohn des Angeklagten leidet bis heute unter den Folgen. Foto: Frank Vetter/Archiv
Top

Malsch/Rastatt (yd) – Für fünfeinhalb Jahre muss ein 88-Jähriger aus Malsch ins Gefängnis. Er hatte im März 2020 das Haus seiner Tochter in Brand gesetzt und versucht, seinen Schwiegersohn zu töten.

Gute Aussichten fürs Pflegeheim-Projekt: Sofern der Kaufpreis fließt, kann dieses realisiert werden. Foto: Siegfried Kachel/Archiv
Top

Bühll (sre) – Nachdem die Neusatzer Schwestern vom Kaufvertrag mit einem Investor zurückgetreten waren, kam es nun doch zu einer Einigung. Das geplante Pflegeheim könnte also noch realisiert werden.

Am Landgericht Karlsruhe findet die Hauptverhandlung gegen den betagten Malscher statt, der sich seit der Tat in U-Haft befindet. Foto: David Ebener
Top

Malsch/Karlsruhe (sl) – Ein 88-Jähriger soll das Haus seiner Tochter angezündet haben. Der Staatsanwalt wirft ihm Heimtücke vor. Sein Verteidiger spricht allerdings von „durchgebrannten Sicherungen“.

Die Männer werden beschuldigt, im Supermarkt geklaut zu haben. Foto: Friso Gentsch
Top

Bühl/Ottersweier/Rastatt/Baden-Baden (up) – Zwei rumänische Männer müssen sich vor dem Landgericht in Baden-Baden verantworten. Gemeinsam sollen sie Waren aus mehreren Supermärkten gestohlen haben.

Um diese Darstellung geht es: die Weinleiter, die Teil des Wappens der Stadt Rastatt ist. Foto: Egbert Mauderer/BT
Top

Rastatt (ema) – Die gerichtliche Auseinandersetzung der Stadt Rastatt mit der „Bürgerinitiative für Sicherheit und Recht und Freiheit“ um die Verwendung von Teilen des städtischen Wappens geht weiter

Halbe-halbe: Auf einem Teil des Hartplatzes darf der RWE bis 30. Juni 2023 wieder kicken, auf dem anderen (zum Judoclub hin) wird nun die Skater-Anlage aufgebaut. Foto: Archiv/Helmut Heck
Top

Elchesheim-Illingen/Baden-Baden (as) – Mit einem Vergleich endete am Mittwoch das Berufungsverfahren des Fußballvereins Rot-Weiß Elchesheim wegen der Kündigung seiner Sportplätze durch die Gemeinde.

Rastatt (ema) – Ein Nachbarschaftsstreit im Ried wirft exemplarisch ein Schlaglicht auf die Frage, wie städtebaulich in Zeiten des Klimawandels und der Zunahme starker Regengüsse reagiert wird.

Dornröschenschlaf: Demnächst soll die in Einzelteilen in Illingen ruhende Skateranlage wieder zum Leben erweckt werden. Die Gemeinde will sie mitten im Ort aufbauen. Foto: Helmut Heck
Top

Elchesheim-Illingen (HH) – Neuer Standort für die Skateranlage: Sie soll nicht auf dem Hartplatz des FV Rot-Weiß, sondern auf dem Bolzplatz an der Ecke Goethe-/Speyerer Straße aufgebaut werden.

Durmersheim (HH) – Die Spielgemeinschaft mit SV Au und FC Phönix könnte dem FV Elchesheim eine neue Trainingsmöglichkeit im Federbachstadion bieten. Über die Platznutzung entscheidet der Gemeinderat.

Rastatt (up) – Der 37-jährige Syrer, der im vergangenen Jahr seine eine Jahr jüngere Ehefrau in Rastatt erstochen hat, ist vom Landgericht zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

Beim Mordprozess am Baden-Badener Landgericht wurden am Montag die Plädoyers gehalten. Foto: Jochen Denker
Top

Rastatt/Baden-Baden (up) – Die Staatsanwaltschaft fordert im Mordprozess gegen den 37-jährigen Syrer, der im September in Rastatt seine Ehefrau getötet haben soll, eine lebenslange Freiheitsstrafe.

Rastatt/Baden-Baden (up) – Fortsetzung im Mordprozess gegen einen 37-jährigen Syrer: Laut Gutachter stach der Mann so stark auf seine Frau ein, dass diese keine Überlebenschance hatte.

Der Verteidiger des Angeklagten will gegen das Urteil des Landgerichts Revision einlegen. Symbolfoto: Jochen Denker/Archiv
Top

Baden-Baden (nie) – Das Landgericht Baden-Baden hat am Donnerstag einen 28-Jährigen wegen Vergewaltigung zu einer dreijährigen Haftstrafe verurteilt. Der Verteidiger will in Revision gehen.

Rastatt (sl) – Ein Rastatter soll im Verfolgungswahn seine Wohnung angezündet haben. Die Staatsanwaltschaft strebt seine dauerhafte Unterbringung an. Nun muss das Landgericht entscheiden.

Der Bundesgerichtshof prüft nun das Urteil des Landgerichts Baden-Baden gegen einen 25-Jährigen aus Bühlertal.
Top

Baden-Baden/Bühlertal (efi) – Mit dem Bühlertäler Mordprozess wird sich jetzt der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe befassen. Mit einer Entscheidung wird aber erst in einigen Monaten gerechnet.

Vor dem Landgericht muss sich ein ehemaliger russisch-orthodoxer Priester wegen Missbrauchs verantworten.  Foto: Uli Deck/dpa
Top

Baden-Baden (wf) – Als das Opfer während der Aussage zusammenbricht, bricht der Angeklagte sein Schweigen. EIn Ex-Priester der russisch-orthodoxen Kirche steht wegen Missbrauchs vor Gericht.

Gegen den heute 64-Jährigen erhebt die Staatsanwaltschaft schwere Vorwürfe. Foto: Nico Fricke
Top

Baden-Baden (red) - In Baden-Baden hat am Mittwoch der Prozess gegen den früheren Leiter einer Pfadfindergruppe begonnen. Er soll Kinder und Jugendliche zu einer Gruppenvergewaltigung genötigt haben.mehr...

Baden-Baden (red) – In erster Instanz wurde er verurteilt. Jetzt geht ein 23-jähriger Mann aus Gambia, dem zur Last gelegt wird, im Asylbewerberheim mit Drogen gehandelt zu haben, in Berufung.mehr...

Wird die Revision als begründet angesehen, geht der Fall zum Bundesgerichtshof. Symbolfoto: Ronald Wittek/dpa
Top

Bühlertal/Baden-Baden (sre) – Das Urteil gegen einen 24-jährigen Landwirt aus Bühlertal wegen Mordes an seiner Ex-Freundin ist nicht rechtskräftig geworden: „Wir haben Revision eingelegt“, bestätigte

Im Baden-Badener „Justiz-Viertel“ (links die Polizei, rechts das Landgericht) wird der Fall verhandelt. Foto: Frasch
Top

Bühlertal/Baden-Baden (wf) – Ein Psychologe sagt im Bühlertäler Mordprozess aus: „Aufschaukelnder Affekt“ sei denkbar. Angeklagter ist ein 24-jähriger Landwirt, der im vergangenen September seine Ex-Freundin

Das Landgericht Baden-Baden verurteilt den 24-Jährigen zu vier Jahren Freiheitsentzug. Symbolfoto: Denker/Archiv
Top

Baden-Baden (red) – Eine Freiheitsstrafe von vier Jahren sowie die Unterbringung in einer Entziehungseinrichtung hat das Landgericht Baden-Baden am Mittwoch gegen einen 24-jährigen Gaggenauer verhängt.mehr...

Baden-Baden/Bühlertal (wf) – Der wegen Mordes an seiner Ex-Freundin angeklagte 24-jährige Landwirt aus Bühlertal hat am Abend vor der Tat im Internet nach „Mord“ und „Totschlag“ sowie dem zugehörigen

Prozess in Corona-Zeiten: Die Verfahrensbeteiligten sind durch Plexiglasscheiben getrennt. Foto: Margull
Top

Baden-Baden/Bühlertal (wf) – „Es tut mir unendlich leid“: Diese und weitere Aussagen des Angeklagten im Mordprozess vor dem Baden-Badener Landgericht verlas gestern dessen Verteidiger.