Alle Artikel zum Thema: Landgericht Baden-Baden

Landgericht Baden-Baden
Noch nicht entschieden: Die Verhandlung am Landgericht wird am 27. Januar fortgesetzt. Foto: Sarah Gallenberger
Top

Bühl (sga) – Ein 60-Jähriger aus einer Gemeinde in der Nähe von Bühl soll neben einem Nachbarsmädchen auch die Enkelin seiner Ex-Frau sexuell missbraucht haben. Bis heute schweigt er zu den Vorwürfen

Die zweite Strafkammer des Landgerichts Baden-Baden das Urteil über die Dealer gesprochen. Symbolfoto: Jochen Denker/Archiv
Top

Baden-Baden/Kuppenheim (up) – Fast eineinhalb Jahre haben drei Männer aus Kuppenheim Drogen an Abnehmer in der ganzen Welt geliefert. Jetzt hat das Landgericht Baden-Baden die Dealer verurteilt.

Die Postfiliale in Kuppenheim: Von hier aus verschickten die Täter ihre Drogen. Die Polizei installierte in dem Geschäft eine Kamera, um die Männer zu überführen. Foto: Hans-Jürgen Collet
Top

Kuppenheim/Baden-Baden (BNN) – Drei Bewohner eines Kuppenheimer Hauses müssen sich vor dem Landgericht Baden-Baden verantworten. Der Vorwurf: Sie sollen Drogen in die ganze Welt verschickt haben.

Bis heute Sitz der katholischen Pfadfinderschaft: Die Frage, was im Keller dieses Hauses in der Scheibenstraße passiert ist, beschäftigt das Landgericht weiter.Foto: Harald Holzmann/Archiv
Top

Baden-Baden/Karlsruhe – Der Bundesgerichtshof hat das Urteil des Landgerichts im „Pfadfinderprozess“ kassiert. Die Richter hätten die Glaubwürdigkeit des Opfers zu wenig geprüft, so die Bundesrichter

Nach sieben Verhandlungstagen geht der Missbrauchsprozess gegen einen Baden-Badener Arzt dem Ende entgegen. Am 6. Dezember soll das Urteil verkündet werden. Foto: Volker Hartmann/dpa
Top

Baden-Baden (sga) – Im Missbrauchsprozess gegen einen Arzt aus Baden-Baden sind unter Ausschluss der Öffentlichkeit die Plädoyers gehalten worden. Weiter bleiben einige Fragen ungeklärt.

Auf die Verurteilung im März 2019 folgt nun das zweite Urteil gegen die angeklagte Rechtsanwältin. Foto: Uli Deck/dpa
Top

Baden-Baden (sre) – Ex-Rechtsanwältin geht leer aus: Nach einem Mammut-Prozess gegen ein Ehepaar hat das Landgericht auch im ersten Zivilverfahren das Erbe einer alten Dame deren Tochter zugesprochen

Am Montag fand der zweite Verhandlungstag im Verfahren gegen einen 56-jährigen Arzt (links) statt. Foto: Harald Holzmann
Top

Baden-Baden (sga) – Ein Arzt aus Baden-Baden ist angeklagt, weil er eine seiner Patientinnen vergewaltigt haben soll. Beim zweiten Verhandlungstag am Ladgericht wurde der Ehemann des Opfers angehört.

Am Landgericht wird gegen den 56-jährigen Arzt (links) verhandelt.  Foto: Harald Holzmann
Top

Baden-Baden (hol) – Ein 56-jähriger Arzt aus Baden-Baden muss ein Berufsverbot befürchten. Er soll Patientinnen unsittlich berührt und missbraucht haben. Der Angeklagte bestreitet alle Vorwürfe.

Vor dem Landgericht Baden-Baden beginnt am 5. November der nächste große Drogenprozess. Symbolfoto: Peter Steffen/dpa
Top

Baden-Baden (BT) – Vor dem Landgericht Baden-Baden müssen sich drei Männer aus dem nördlichen Landkreis Rastatt verantworten, die im Darknet einen schwunghaften Drogenhandel betrieben haben sollen.

Vor der Zivilkammer des Landgerichts geht es in mehreren Verfahren um einen Fall, der über Monate Schlagzeilen machte. Foto: Uli Deck/dpa
Top

Baden-Baden (sre) – Jahre nach einem Mammut-Prozess am Landgericht Baden-Baden ist das damals verurteilte Ehepaar in drei Zivilverfahren verwickelt. Es geht es unter anderem um veruntreutes Vermögen.

Drogeriemärkte und Lebensmitteldiscounter der Region waren Ziele der beiden Verurteilten. Foto: Felix Kästle/dpa
Top

Baden-Baden (up) – Bewährung kam nicht in Betracht: Das Landgericht Baden-Baden hat zwei Männer zu Haftstrafen verurteilt. Sie haben Diebstähle unter anderem in Bühl und Ottersweier begangen.

Die Männer werden beschuldigt, im Supermarkt geklaut zu haben. Foto: Friso Gentsch
Top

Bühl/Ottersweier/Rastatt/Baden-Baden (up) – Zwei rumänische Männer müssen sich vor dem Landgericht in Baden-Baden verantworten. Gemeinsam sollen sie Waren aus mehreren Supermärkten gestohlen haben.

Der 39-Jährige steht gestern zum zweiten Mal wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern vor Gericht. Foto: Benedikt Spether/dpa
Top

Baden-Baden (naf) – Ein 39-Jähriger gelernter Erzieher, der wegen des sexuellen Missbrauchs von Kindern vor dem Landgericht Baden-Baden angeklagt ist, räumte die Vorwürfe zum Prozessauftakt ein.

Elchesheim-Illingen (as) – Was immer wieder scheiterte, hat das Landgericht Baden-Baden nun geschafft: Es gibt einen Kompromiss im Sportstättenstreit zwischen Fußballverein Rot-Weiß und Gemeinde.

Halbe-halbe: Auf einem Teil des Hartplatzes darf der RWE bis 30. Juni 2023 wieder kicken, auf dem anderen (zum Judoclub hin) wird nun die Skater-Anlage aufgebaut. Foto: Archiv/Helmut Heck
Top

Elchesheim-Illingen/Baden-Baden (as) – Mit einem Vergleich endete am Mittwoch das Berufungsverfahren des Fußballvereins Rot-Weiß Elchesheim wegen der Kündigung seiner Sportplätze durch die Gemeinde.

Auch für Hunde verboten: Der Sportplatz in Elchesheim wird mehr und mehr zur blühenden Wiese. Foto: Helmut Heck
Top

Elchesheim-Illingen (as/rap) – Zunehmend unter Druck gerät der Fußballverein Rot-Weiß Elchesheim wegen der ungeklärten Sportplatzfrage. Auch zwei Vergleichsvorschläge haben wenig Aussicht auf Erfolg.

Zumindest am Rathaus darf die Weinleiter ein friedliches Dasein fristen. Foto: Egbert Mauderer
Top

Rastatt (ema) In einem Streit vor Gericht mit der den Rechtspopulisten nahestehenden „Bürgerinitiative für Sicherheit und Recht und Freiheit“ muss die Stadt Rastatt eine Schlappe hinnehmen.

Rastatt (ema) – Ein Nachbarschaftsstreit im Ried wirft exemplarisch ein Schlaglicht auf die Frage, wie städtebaulich in Zeiten des Klimawandels und der Zunahme starker Regengüsse reagiert wird.

Durmersheim (HH) – Die Spielgemeinschaft mit SV Au und FC Phönix könnte dem FV Elchesheim eine neue Trainingsmöglichkeit im Federbachstadion bieten. Über die Platznutzung entscheidet der Gemeinderat.

Elchesheim-Illingen/Baden-Baden (mak) – Der Streit um das Platzverbot für den Rot-Weiß Elchesheim geht weiter. Für das Berufungsverfahren zeigt der Landgericht-Vizepräsident seine Befangenheit an.

Rastatt (up) – Der 37-jährige Syrer, der im vergangenen Jahr seine eine Jahr jüngere Ehefrau in Rastatt erstochen hat, ist vom Landgericht zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

Rastatt (dm) – Klaus Harsch verpflichtet sich vor Gericht, umstrittene Äußerungen gegen Ute-Kretschmer-Risché nicht zu wiederholen und entschuldigt sich. Diese bekräftigt ihre Distanz zur Antifa.

Rastatt/Baden-Baden (up) – Im Rastatter Mordfall wird sich am Dienstag voraussichtlich ein Gutachter zur Schuldfähigkeit des Angeklagten äußern, der offenbar an schweren seelischen Störungen leidet.

Rastatt/Baden-Baden (up) – Fortsetzung im Mordprozess gegen einen 37-jährigen Syrer: Laut Gutachter stach der Mann so stark auf seine Frau ein, dass diese keine Überlebenschance hatte.

Der Prozess um den Berghof-Brand wird wohl neu aufgerollt. Angeklagte und Staatsanwaltschaft legen Berufung gegen das Schöffengerichtsurteil ein.  Foto: Arne Dedert/dpa
Top

Bühl/Baden-Baden (nof) – Der Berghof-Prozess um die Nachwehen des Brandes in der ehemaligen Reha-Klinik wird die Juristen erneut beschäftigen. Gegen das Urteil wurde Berufung eingelegt.

Das Landgericht Baden-Baden hat sechs Verhandlungstage für den Mordprozess angesetzt. Foto: av
Top

Rastatt/Baden-Baden (up) – Zum Auftakt des Prozesses am Landgericht Baden-Baden um die Ermordung einer 36-Jährigen in Rastatt hat der Angeklagte geschwiegen.

Das Landgericht Baden-Baden hat einen 64-jährigen Bühler, der sich seit Mittwoch wegen teils schweren sexuellen Missbrauchs vor Gericht verantworten musste, zu einer Freiheitsstrafe von acht Jahren verurteilt. Symbolfoto: Uli Deck/dpa/Archiv
Top

Baden-Baden/Bühl (for) – Das Landgericht Baden-Baden hat einen 64-jährigen Bühler zu einer Freiheitsstrafe von acht Jahren verurteilt. Der Mann soll Kinder teils schwer sexuell missbraucht haben.

Im Zeitraum von 2005 bis 2019 soll sich ein 64-jähriger Angeklagter aus Bühl an mehreren jungen Mädchen vergangen haben. Ihm drohen bis zu neun Jahre Haft. Foto: Uli Deck/dpa
Top

Baden-Baden (for) – Ein 64-jähriger Angeklagter aus Bühl musste sich am Mittwoch vor dem Landgericht Baden-Baden wegen teils schweren sexuellen Missbrauchs an mehreren Kindern verantworten.

Der Verteidiger des Angeklagten will gegen das Urteil des Landgerichts Revision einlegen. Symbolfoto: Jochen Denker/Archiv
Top

Baden-Baden (nie) – Das Landgericht Baden-Baden hat am Donnerstag einen 28-Jährigen wegen Vergewaltigung zu einer dreijährigen Haftstrafe verurteilt. Der Verteidiger will in Revision gehen.

PFC-Messstellen im Ottersdorfer Wald: Seit über acht Jahren kämpfen die Stadtwerke gegen die Belastung im Grundwasser. Foto: Egbert Mauderer
Top

Rastatt (dm) – Die Stadtwerke fordern im Zuge des PFC-Skandals Schadensersatz vom mutmaßlichen Verursacher der Grundwasserbelastung – der am Freitag geplante Gerichtstermin findet indes nicht statt .

Rastatt (sl) – Ein Rastatter soll im Verfolgungswahn seine Wohnung angezündet haben. Die Staatsanwaltschaft strebt seine dauerhafte Unterbringung an. Nun muss das Landgericht entscheiden.

Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe hat die Revision im Bühlertäler Mordfall abgewiesen. Symbolfoto: Uli Deck/dpa/Archiv
Top

Bühlertal/Karlsruhe (BT/hol) – Der Mörder aus Bühlertal muss lebenslang ins Gefängnis. Der Bundesgerichtshof hat die Revision gegen das Urteil des Landgerichts abgewiesen. Es ist damit rechtskräftig.

Mit winterlichem Idyll hat der Fall, der seit Donnerstag im Baden-Badener Landgericht verhandelt wird, nur wenig zu tun. Foto: Nina Ernst
Top

Bühl (nie) – Im Juni soll ein jetzt 37-Jähriger einen damals 65-jährigen Mann in der Bühler Obdachlosenunterkunft so schwer verletzt haben, dass er gestorben ist. Am Donnerstag begann der Prozess.

Verteidiger Andreas Kniep (rechts) kündigt einen Antrag auf Revision an. Foto: Sönke Möhl/dpa
Top

Baden-Baden (nof) – Das Urteil des Landgerichts Baden-Baden im „Pfadfinderprozess“ wird zunächst nicht rechtskräftig. Der Verteidiger des Angeklagten kündigte Rechtsmittel an.

Ein Polizist, der inzwischen pensioniert ist – und ein kurz nach einer Haussuchung im Jahr 2018 suspendierter Richter, sind nun vor dem Landgericht Karlsruhe angeklagt. Nach BT-Informationen war der angeklagte Richter einst tätig am Amtsgericht Baden-Baden. Symbolfoto: Nina Ernst/Archiv
Top

Baden-Baden (sj) – Im Januar beginnt ein großes Verfahren am Landgericht Karlsruhe, bei dem ein inzwischen pensionierter Polizist und ein suspendierter Richter aus Baden-Baden angeklagt sind.

Ein 70-jähriger Rastatter muss wegen eines sexuellen Übergriffs eineinhalb Jahre in den Knast. Symbolfoto: Nina Ernst/Archiv
Top

Rastatt (mak) –Ein Rentner aus Rastatt muss nach einem sexuellen Übergriff mit Körperverletzung eineinhalb Jahre hinter Gitter und 1.000 Euro Schmerzensgeld an eine geistig behinderte Frau zahlen.

Rastatt (mak) – „Ich bin unschuldig“, beteuerte am Dienstag der Angeklagte vor dem Landgericht Baden-Baden. Der 70-Jährige ist wegen sexueller Nötigung einer geistig behinderten Frau angeklagt.