Landesgartenschau Überlingen: Grünpflege geht weiter

Überlingen (ela) – Der Start der Landesgartenschau in Überlingen ist wegen der hohen Coronazahlen verschoben. Doch der Betrieb wird aufrecht erhalten, die Grünflächen müssen gepflegt werden.

Der Frühlingsfloor auf dem Gartenschaugelände ist gepflanzt. Foto: Daniela Jörger

© ela

Der Frühlingsfloor auf dem Gartenschaugelände ist gepflanzt. Foto: Daniela Jörger

Von BT-Redakteurin Daniela Jörger

Roland Leitner lässt sich seinen Optimismus nicht nehmen: „Die Landesgartenschau (LGS) Überlingen wird dieses Jahr öffnen.“ Dass der geplante Start am 9. April kurz vorher wegen der hohen Corona-Inzidenzzahlen im Bodenseekreis auf unbestimmte Zeit verschoben wurde, kann der LGS-Geschäftsführer trotz allen Bedauerns grundsätzlich verstehen – auch, wenn nach der kompletten Absage für 2020 die Corona-Pandemie nun das zweite Mal zugeschlagen hat. „Es sind halt unglückliche Umstände.“ Die an sich positive enge Verzahnung der fünf Gartenschaugelände mit der Stadt Überlingen sei jetzt zum „Fluch“ geworden. Denn der sechs Kilometer lange LGS-Rundweg führt auch durch die immer gut besuchte Innenstadt. Durch die LGS würden zusätzlich Menschen angezogen, was derzeit nicht vertretbar sei.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
11. April 2021, 18:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 06sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen