Kurzsichtigkeit bei Kindern häuft sich

Baden-Baden (naf) – Immer mehr Kinder leiden an Kurzsichtigkeit. Sehgewohnheiten und Alltagsabläufe sind der Grund – zu selten wird das Spielen auf draußen verlegt.

Ob Buch oder Bildschirm: Das Lesen aus nächster Nähe kann sich negativ auf die Augen auswirken. Foto: Nina Weber-Kunt/AOK

© pr

Ob Buch oder Bildschirm: Das Lesen aus nächster Nähe kann sich negativ auf die Augen auswirken. Foto: Nina Weber-Kunt/AOK

Von Nadine Fissl

„Du bekommst noch viereckige Augen“: Eine Warnung, die vor allem die jüngsten Familienmitglieder zu hören bekommen, wenn der Fernseher mal wieder zu lange läuft. Die Augen behalten zwar ihre Form, doch eine stetige Verschlechterung der Sehfähigkeit ist bei Kindern und Jugendlichen nichtsdestotrotz seit Jahren zu beobachten. Statt der Fernseher zählen neue Sehgewohnheiten und Alltagsabläufe zu den Gründen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.