Koalitionsverhandler: Kein neues Familiengeld für alle

Stuttgart (bjhw/lsw) – Nach Angaben von Koalitionsverhandlern wird es kein Familiengeld für alle geben, weil die Finanzierung angesichts der Haushaltslage nicht möglich sei.

Verhandeln voraussichtlich noch bis Samstag: Ministerpräsident Winfried Kretschmann (links, Bündnis 90/Die Grünen) und Innenminister Thomas Strobl (CDU). Symbolfoto: Christoph Schmidt/dpa/Archiv

© dpa

Verhandeln voraussichtlich noch bis Samstag: Ministerpräsident Winfried Kretschmann (links, Bündnis 90/Die Grünen) und Innenminister Thomas Strobl (CDU). Symbolfoto: Christoph Schmidt/dpa/Archiv

Von BT-Korrespondentin Brigitte J. Henkel-Waidhofer

Die CDU verzichtet auf eines ihrer zentralen bildungspolitischen Wahlkampfversprechen: Es wird nach Angaben von Koalitionsverhandlern kein Familiengeld für alle, völlig unabhängig vom Einkommen, geben, weil die Finanzierung angesichts der Haushaltslage nicht möglich sei.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
30. April 2021, 08:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 50sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte