Kleinbus überschlägt sich: Mitfahrer stirbt

Dettingen an der Iller/Ulm (dpa/lsw) – Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 7 ist ein Mann ums Leben gekommen. Er war in der Nacht zu Donnerstag als Mitfahrer in einem Kleinbus Richtung Ulm unterwegs, wie die Polizei mitteilte. Mindestens sieben weitere Mitfahrer seien verletzt worden, darunter einige schwer.

Auf der Motorhaube eines Streifenwagens steht der Schriftzug „Polizei“. Foto: David Inderlied/dpa/Illustration

Auf der Motorhaube eines Streifenwagens steht der Schriftzug „Polizei“. Foto: David Inderlied/dpa/Illustration

Der Fahrer des Kleinbusses wollte demnach auf Höhe von Dettingen an der Iller (Kreis Biberach) einen Sattelzug überholen. Warum die beiden Fahrzeuge dabei zusammenstießen, war zunächst unklar. Der Kleinbus kam von der Fahrbahn ab, brach durch einen Wildschutzzaun und überschlug sich auf einem angrenzenden Acker.

Ein Mitfahrer verstarb trotz sofortiger medizinischer Versorgung. Sieben weitere Verletzte entdeckte die Polizei in der Nähe des Unfallortes. Die Bundespolizei ermittelt nun, wer genau in dem Bus saß. Sie gehen davon aus, dass der Fahrer und sein Beifahrer die Menschen nach Deutschland schleusten. Die Autobahn war für mehrere Stunden gesperrt.

© dpa-infocom, dpa:211202-99-224669/3

Zum Artikel

Erstellt:
2. Dezember 2021, 07:50 Uhr
Aktualisiert:
2. Dezember 2021, 16:52 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 19sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.