Kinder leiden verstärkt unter Bewegungsmangel

Karlsruhe (ket) – Der Bewegungsmangel von Kindern und Jugendlichen in Corona-Zeiten hat dramatisch zugenommen. Über die Folgen spricht KIT-Professor Alexander Woll im BT-Interview.

Bewegung hat gerade für Kinder eine große Bedeutung. Foto: Ralf Hirschberger/dpa

© dpa

Bewegung hat gerade für Kinder eine große Bedeutung. Foto: Ralf Hirschberger/dpa

Von BT-Redakteur Frank Ketterer

Der Bewegungsmangel von Kindern und Jugendlichen in Corona-Zeiten hat dramatisch zugenommen. Zum einen ist es während der Pandemie zu drastischen Bewegungseinbrüchen gekommen, zum anderen zu einer deutlichen Gewichtszunahme. Dies sind unter anderem die Erkenntnisse einer Studie von Prof. Dr. Alexander Woll, dem Leiter des Instituts für Sport und Sportwissenschaft am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). BT-Redakteur Frank Ketterer sprach mit dem Sportwissenschaftler.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Mai 2021, 14:40 Uhr
Aktualisiert:
6. Mai 2021, 15:07 Uhr
Lesedauer:
ca. 6min 33sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen