Karlsruher SC verpflichtet Innenverteidiger

Karlsruhe (red) –Der Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat am Montagnachmittag die Verpflichtung des 24-jährigen Innenverteidigers Robin Bormuth von Fortuna Düsseldorf bekannt gegeben.

Verteidigt künftig für den KSC: Robin Bormuth (Bildmitte). Foto: Fortuna Düsseldorf/dpa

© dpa-avis

Verteidigt künftig für den KSC: Robin Bormuth (Bildmitte). Foto: Fortuna Düsseldorf/dpa

Der 1,90 Meter große Deutsche kommt bislang auf 13 Bundesliga-Einsätze und ist in 43 Zweitligaspielen auf dem Feld gestanden, jeweils für Düsseldorf. „Mit Robin haben wir unsere Idealvorstellung für die Innenverteidigerposition gefunden. Wir freuen uns, dass er sich trotz anderer Angebote für den KSC und unsere Vision entschieden hat“, wird KSC-Geschäftsführer Oliver Kreuzer auf der Homepage der Blau-Weißen zitiert.

„Die offenen und ehrlichen Gespräche sowie die Wertschätzung, die mir dabei entgegengebracht wurde, fand ich enorm. Ich bin hungrig darauf zu spielen und will vorangehen“, erklärte Robin Bormuth laut seinem neuen Verein bei der Vertragsunterschrift. Der Innenverteidiger hat bis 2022 unterschrieben.

„Glücksfall“ und passendes Gesamtpaket

KSC-Coach Christian Eichner sagt über den Neuzugang: „Das Gesamtpaket von Robin passt perfekt und ist ein absoluter Glücksfall für uns. Trotz seines noch jungen Alters bringt er schon viel Erfahrung mit. Er soll bei uns auf dem Platz im defensiven Zentrum eine wichtige Rolle einnehmen und die Mannschaft von hinten heraus stabilisieren“.

Laut „Transfermarkt.de“ kommt Bormuth, der einen geschätzten Marktwert von 1,2 Millionen Euro haben soll, ablösefrei in den Wildpark.

Zum Artikel

Erstellt:
3. August 2020, 16:57 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 34sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.