Alle Artikel zum Thema: Karlsruher SC

Karlsruher SC
Gegen St. Pauli fehlt Jerôme Gondorf noch, darüber hinaus meldet sich der KSC-Kapitän zum Dienst – bis mindestens Sommer 2023. Foto: Markus Gilliar/GES
Top

Karlsruher (fal) – Vor dem Heimspiel gegen St. Pauli am Samstag hat der KSC die Vertragsverlängerung von Kapitän Jerôme Gondorf verkündet. Gegen die Hanseaten will Trainer Eichner defensiv gut stehen

Im Duell: KSC-Siegtorschütze Marvin Wanitzek (links) und Schalkes Rotsünder Victor Palsson. Foto: Helge Prang/GES
Top

Gelsenkirchen (rap) – Der Karlsruher SC hat nach vier sieglosen Ligaspielen bei Schalke 04 gewonnen. Der KSC kam nach einer Woche mit personellen Rückschlägen durch eine Energieleistung zum Sieg.

Dicker Patzer: S04-Torwart Ralf Fährmann faustet sich den Choi-Schuss selbst zum 0:1 ins Tor. Foto: Helge Prang/GES
Top

Gelsenkirchen (rap) – Nach vier sieglosen Spielen in Serie hat der Karlsruher SC am Freitagabend beim Bundesliga-Absteiger FC Schalke 04 mit 2:1 gewonnen – dank eines Traumtors von Marvin Wanitzek.

Fällt wegen einer Muskelverletzung im Oberschenkel gegen Schalke 04 aus: KSC-Kapitän Jerôme Gondorf (weißes Trikot). Foto: Daniel Karmann/dpa
Top

Karlsruhe (rap) – Zweitligist Karlsruher SC muss am Freitag (18.30 Uhr) bei Schalke 04 ohne die Führungsspieler Jerôme Gondorf (Muskelverletzung) und Sebastian Jung (Kreuzbandriss) auskommen.

„Es ist völlig normal, dass wir diesen Spieler mit allem was wir haben, bei uns halten wollen“: Christian Eichner über seinen Stürmer Philipp Hofmann (links). Foto: Helge Prang/GES
Top

Karlsruhe (rap) – KSC-Stürmer Philipp Hofmann überrascht im Spiel gegen Kiel mehr mit seinem rechten Fuß als mit seinen Toren. KSC-Coach Christian Eichner will seinen Torjäger um jeden Preis behalten

Der Karlsruher Philipp Hofmann (rechts) und der Kieler Hauke Finn Wahl kämpfen schenken sich nichts. Foto: Uli Deck/dpa
Top

Karlsruhe (dpa) – Der Karlsruher SC ist am Samstag in der 2. Fußball-Bundesliga zum vierten Mal in Serie sieglos geblieben, hat in einer wilden Schlussphase aber immerhin noch einen Punkt gerettet.

Grübelt noch: Christian Eichner. Foto: Helge Prang/GES
Top

Karlsruhe (rap) – Die Frage nach der Vertragsverlängerung um KSC-Trainer Christian Eichner ist nach wie vor unbeantwortet. Dieser zeigt blickt lieber auf die Partie gegen Holstein Kiel am Samstag.

Sprint zurück in die Startelf? Innenverteidiger Robin Bormuth steht gegen Kiel wieder im Kader. Foto: Helge Prang/GES
Top

Karlsruhe (rap) – Für Fußball-Zweitligist Karlsruher SC geht es nach der Länderspielpause wieder weiter: Am Samstag (13.30 Uhr) empfängt die Eichner-Ell den Fast-Bundesliga-Aufsteiger Holstein Kiel.

Früher für den Karlsruher SC auf Torejagd, mittlerweile zuständig für das Scouting der Badener: Sebastian Freis. Foto: Oliver Hurst/GES
Top

Karlsruhe (pepu) – Früher ging er für den Karlsruher SC in der Bundesliga auf Torejagd, nun hat er das Auge für vielversprechende Talente: Sebastian Freis ist neuer Scoutingleiter bei den Badenern.

Könnte in Nürnberg den gesperrten Marvin Wanitzek ersetzen: Tim Breithaupt (rechts). Foto: Markus Gilliar/GES
Top

Karlsruhe (rap) – Der Karlsruher SC gastiert am Freitag beim 1. FC Nürnberg und will auch im fünften Saisonspiel ungeschlagen bleiben. Die Badener müssen aber auf den gesperrten Wanitzek verzichten.

Der Karlsruher Marvin Wanitzek geht vom Platz. Foto: Uli Deck/dpa
Top

Karlsruhe (lsw) – Der Karlsruher SC ist auch im fünften Pflichtspiel ungeschlagen geblieben. Trotz mehr als 30-minütiger Unterzahl kam der KSC am Samstag zu einem 0:0 gegen den SV Werder Bremen.

Karlsruhe (rap) – Im Spiel gegen Werder Bremen springt der 36-jährige U-17-Trainer Daniel Gordon in der KSC-Innenverteidiger für Robin Bormuth ein. Der fällt verletzungsbedingt für einige Wochen aus.

Orientiert sich in der Vorbereitung auf das Werder-Spiel weniger am Personal, sondern am Trainer Markus Anfang (rechts): KSC-Trainer Christian Eichner. Foto: Uli Deck/dpa
Top

Karlsruhe (rap) – Drei Spiele, sieben Punkte: Der Start in die zweite Liga ist für den Karlsruher SC geglückt. Auch am Samstag soll die Serie halten, wenn der kriselnde Absteiger Bremen zu Gast ist.

Kampf um den Ball: KSC-Kapitän Jerôme Gondorf (links) und  Arne Sicker. Foto: Marvin Ibo Güngör/GES
Top

Karlsruhe (ket) – Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat den dritten Saisonsieg verpasst, bleibt nach dem 0:0 in Sandhausen aber ungeschlagen. Trainer Eichner haderte mit den Platzverhältnissen.

„Wir haben in vielen Bereichen noch Luft nach oben“: KSC-Trainer Christian Eichner. Foto: Uli Deck/dpa
Top

Karlsruhe (rap) – Fußball-Zweitligist Karlsruher SC will seinen Saisonstart in Liga zwei mit dem dritten Sieg in Serie vergolden: Die Eichner-Elf gastiert am Samstagmittag beim SV Sandhausen.

 Ein Wechselfehler hat Mark van Bommel in die Bredouille gebracht. Foto: Guido Kirchner/dpa
Top

Baden-Baden (ket) – Ein Wechselfehler im Pokalspiel bei Preußen Münster hat Wolfsburgs Trainer Mark van Bommel in die Bredouille gebracht. Der erste Coach, der sich verzählt hat, ist er nicht.

Wieder mal zur Stelle: Philipp Hofmann (am Ball) trifft zum 2:0 für den KSC. Foto: David Inderlied/dpa
Top

Lotte (rap) – Fußball-Zweitligist Karlsruher SC steht in der zweiten Runde des DFB-Pokals. Am Montagabend siegte die Elf von Trainer Christian Eichner souverän mit 4:1 beim Regionalligisten aus Lotte

Wird wohl den erkrankten Linksverteidiger Philip Heise gegen Lotte ersetzen: Marco Thiede (links). Foto: Helge Prang/GES
Top

Karlsruhe (rap) – Das Ziel ist klar: Der Karlsruher SC ist am Montagabend in der ersten Runde des DFB-Pokals beim Regionalligisten Lotte zu Gast – und möchte eine böse Pokal-Überraschung vermeiden.

Loffenau (uj) – Vor 15 Jahren, im Jahr 2006, war der damals neue Kunstrasen auf dem Großspielfeld in Loffenau das Nonplusultra. Inzwischen ist er verschlissen. Ein moderner Kunstrasen muss her.

Gibt seit einem Jahr beim KSC die Richtung vor: Holger Siegmund-Schultze. Foto: Markus Gilliar/GES
Top

Karlsruhe (ket) – Seit einem Jahr ist Holger Siegmund-Schultze Präsident des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC. Im BT-Interview blickt er auf die ersten zwölf Monate seiner Amtszeit zurück.

Trifft beinahe wie er will, selbst im Fallen: Philipp Hofmann (links) erzielt das 1:0 für den KSC. Foto: Uli Deck/dpa
Top

Karlsruhe (rap) – Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat einen Saisonstart nach Maß gefeiert. Nach dem 3:1 in Rostock gewann die Eichner-Elf gegen einen von Corona geplagten SV Darmstadt 98 mit 3:0.

Die Freude war groß bei den Karlsruhern: Sie besiegten Hansa Rostock mit 3:1. Foto: Marvin Ibo Gyngsr/GES
Top

Rostock/Karlsruhe (sid) – Der KSC hat sein Spiel gegen Hansa Rostock am Samstag mit 3:1 gewonnen. Die Tore schossen Christoph Kobald, Philipp Hofmann und Sebastian Jung.

Kämpft um einen Startplatz gegen Hansa Rostock: Eigengewächs Dominik Kother (rechts). Foto: Helge Prang/GES
Top

Karlsruhe (ket) – Wenn der KSC am Samstag bei Hansa Rostock in die Zweitligasaison startet, scheinen neun Plätze in der Startelf vergeben. Fragezeichen bestehen lediglich auf den Flügelpositionen.

Am heutigen Freitag wird das Olympische Feuer mit einem Jahr Verspätung in Tokio entzündet. Foto: Kyodo/dpa
Top

Baden-Baden (BT) – Am heutigen Freitag werden sie eröffnet, die Olympischen Spiele von Tokio – mit einem Jahr Verspätung und nicht uneingeschränkter Vorfreude. Das BT stimmt mit einer Beilage ein.

Sinzheim (rap) – Viele Zuschauer, tolle Spiele des Fußball-Nachwuchses und eine bewegende Geste: Der Heinz-von-Heiden-Cup, vom SV Sinzheim veranstaltet, war am Samstag ein voller Erfolg.

Freuen sich endlich wieder den BBBank Wildpark von innen zu sehen: 750 KSC-Fans bei der offiziellen Saisoneröffnung. Foto: Tim Carmele/GES
Top

Karlsruhe (ruf) – Am Freitagabend konnten sich 750 Anhänger des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC im BBBank Wildpark bei der offiziellen Saisoneröffnung ein Bild der Neuzugänge machen.

Karlsruhe/St. Johann (ruf) – Mit einem Remis, einer Niederlage und einer Hiobsbotschaft kehrt Fußball-Zweitligist Karlsruher SC aus dem Trainingslager zurück.

„Diese Mannschaft ist in der Lage, gegen jeden Gegner zu gewinnen“: KSC-Trainer Christian Eichner. Foto: Helge Prang/GES
Top

Karlsruhe (ruf) – Die KSC-Profis schwitzen in der Vorbereitung auf die neue Saison in der zweiten Fußball-Bundesliga.Trainer Christian Eichner hat in den Testspielen schon viel Positives gesehen.

Christoph Gröner (rechts) und Martin Müller präsentieren die neuen KSC-Trikots. Foto: Gilliar/GES
Top

Karlsruhe (ket) – Auswärts- und Heimtrikot des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC tragen in der kommenden Saison verschiedene Sponsorennamen – entweder GEM oder CG Elementum.

Trifft beim Sieg gegen Viktoria Köln dreifach: Marvin Wanitzek. Foto: Helge Prang/GES
Top

Karlsruhe (ruf) – Auf dem weg ins Trainingslager hat der Fußball-Zweitligist Karlsruher SC einen Sieg im Testspiel gegen den Drittligisten Viktoria Köln gefeiert. Die Badener gewannen mit 5:1.

Ottersweier (wb) – Fußball-Landesligist FV Ottersweier geht mit einem klaren Ziel in die neue Saison: Klassenerhalt. Dafür soll unter anderem der neue Coach Dubravko Kolinger sorgen.

Geht zukünftig für den SV Bühlertal in die Zweikämpfe: Innenverteidiger Kevin Weber (links). Foto: Frank Seiter
Top

Baden-Baden (rap) – In der Nacht zum Donnerstag endete die erste Transferperiode im Amateurfußball. Die Verbandsligisten SV 08 Kuppenheim und SV Bühlertal setzen weiter auf die Jugend.

Karlsruhe (ruf) – Der Karlsruher SC ist mit einem Testspielsieg in die Vorbereitung gestartet. Gegen den Oberligisten Freiberg gewan der KSC 2:0, auch Rückkehrer Schleusener war mit von der Partie.

Für fünf Jahre gültig: Der Vertrag sieht vor, dass das Stadion bis 2022 BBBank Wildpark heißt. Foto: Helge Prang/GES
Top

Karlsruhe (dpa/lsw) – Der Fußball-Zweitligist Karlsruher SC spielt vom 1. Juli an endgültig im BBBank Wildpark. Der Karlsruher Gemeinderat stimmte am Dienstagabend der Namensänderung zu.

„Teilweise haben wir noch zu oft die Bälle lang geschlagen“: KSC-Trainer Christian Eichner (Mitte). Foto: Helge Prang/GES
Top

Karlsruhe (ruf) – Der Urlaub ist Geschichte, ab Sonntag schwitzen die Profis des Karlsruher SC wieder um die Wette. Trainer Eichner bittet um 10 Uhr zur ersten Trainingseinheit – vor 500 Zuschauern.

Philip Heise, Robin Bormuth und Babacar Guèye (von links) bejubeln das 1:0 für den KSC. Foto: Helge Prang/GES
Top

Karlsruhe (ket) – Sportchef Oliver Kreuzer plant für die kommende Saison in der zweiten Bundesliga mit fünf, sechs Neuzugängen beim KSC. Offen ist auch, wie es mit Torjäger Hofmann weitergeht.

„Die Mannschaft nimmt die Dinge, die wir Trainer ihr mit auf den Weg geben, an und versucht sie umzusetzen“: KSC-Trainer Christian Eichner. Foto: Daniel Karmann/dpa
Top

Baden-Baden (ket) Der Karlsruher SC steht einen Spieltag vor Saisonende mit 49 Punkten auf Platz sieben der 2. Fußball-Bundesliga. KSC-Trainer Christian Eichner analysiert die Spielzeit im Interview.

Karlsruhe (BT) – Der Kader für die kommende Saison nimmt beim Karlsruher SC allmählich Kontur an: Nachdem am Sonntag ein Quartett verabschiedet wurde, verlässt auch Leihspieler Wimmer den KSC.

Nicht zu stoppen: KSC-Torjäger Philipp Hofmann (rechts) setzt sich im Zweikampf durch und trifft zum 2:1. Foto: Uli Deck/dpa
Top

Karlsruhe (rap) – Zweitligist Karlsruher SC hat den Aufstiegsanwärter Kiel mit 3:2 bezwungen und erstmals seit neun Spielen wieder gewonnen. Malik Batmaz und Doppelpacker Hofmann trafen für den KSC.

Karlsruhe (fal) – Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat mit dem 2:2 bei Greuther Fürth die Aufstiegshoffnungen der Gastgeber erheblich gedämpft.

„Wie es fällt, wann es fällt – brutal“: KSC-Coach Christian Eichner über den späten 2:3-Gegentreffer am Montagabend in Düsseldorf. Foto: Edith Geuppert/GES
Top

Karlsruhe (fal) – Christian Eichner war auch am Tag nach der 2:3-Niederlage bei Fortuna Düsseldorf verstimmt. Vor allem mit der Art und Weise der Gegentore war der KSC-Trainer nicht einverstanden.

Verladen: Dawid Kownacki (rechts) schickt KSC-Keeper Marius Gersbeck ins falsche Eck. Foto: Roland Weihrauch/dpa
Top

Düsseldorf (fal) – Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat erstmals nach seiner Corona-Pause verloren: Die Eichner-Elf musste sich am Montagabend gegen Fortuna Düsseldorf 2:3 geschlagen geben.