KVV erhöht Ticketpreise zum 1. August

Karlsruhe (for) – Der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) erhöht seine Ticketpreise zum 1. August um durchschnittlich 3,78 Prozent. Das hat der Aufsichtsrat beschlossen.

Der KVV hebt seine Ticketpreise um durchschnittlich knapp 3,8 Prozent an. Foto: Florian Krekel/Archiv

Der KVV hebt seine Ticketpreise um durchschnittlich knapp 3,8 Prozent an. Foto: Florian Krekel/Archiv

Von BT-Redakteurin Janina Fortenbacher

Die Kassen sind klamm beim Karlsruher Verkehrsverbund (KVV). Während die Kosten für den Betrieb stetig steigen, hat der KVV während der Corona-Pandemie mit stark rückläufigen Fahrgastzahlen zu kämpfen – diese sind laut Verbund während der verschiedenen Lockdown-Phasen um bis zu 75 Prozent eingebrochen. Das Verkehrsunternehmen reagiert und erhöht seine Tarife ab 1. August um durchschnittlich 3,78 Prozent. Das haben die Verantwortlichen gestern mitgeteilt.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.