KSC empfängt spielstarkes Greuther Fürth

Karlsruhe (rap) – Nachlegen gewünscht: Nach dem 4:2-Sieg in Würzburg will der Karlsruher SC am Freitag auch im zweiten Spiel des Jahres erfolgreich sein – mit Fürth wartet aber ein großes Kaliber.

„Ich finde immer besser rein. Ich freue mich, dass ich in Würzburg getroffen habe, aber das ist ein Verdienst der gesamten Mannschaft“: Benjamin Goller (rechts). Foto: Helge Prang/GES

© GES/Helge Prang

„Ich finde immer besser rein. Ich freue mich, dass ich in Würzburg getroffen habe, aber das ist ein Verdienst der gesamten Mannschaft“: Benjamin Goller (rechts). Foto: Helge Prang/GES

Von Christian Rapp

Den ersten, ziemlich erfolgreichen Schritt in das Jahr 2021 hat der Karlsruher SC mit dem 4:2-Sieg bei den Würzburger Kickers freilich gemacht. Am Freitagabend soll nun der nächste folgen, wenngleich unterschiedlicher die Schrittlänge kaum sein könnte. Während die Badener mit dem Dreier beim abgeschlagenen Liga-Schlusslicht lediglich eine lästige Pflichtaufgabe erfüllt haben, wartet am Freitag um 18.30 Uhr auf der Baustelle Wildpark mit der Spvgg Greuther Fürth, immerhin Tabellendritter, ein anderes Kaliber. Ein ganz anderes.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Januar 2021, 16:01 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 46sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte