KSC empfängt Wundertüte Werder Bremen

Karlsruhe (rap) – Drei Spiele, sieben Punkte: Der Start in die zweite Liga ist für den Karlsruher SC geglückt. Auch am Samstag soll die Serie halten, wenn der kriselnde Absteiger Bremen zu Gast ist.

Orientiert sich in der Vorbereitung auf das Werder-Spiel weniger am Personal, sondern am Trainer Markus Anfang (rechts): KSC-Trainer Christian Eichner. Foto: Uli Deck/dpa

© picture alliance/dpa

Orientiert sich in der Vorbereitung auf das Werder-Spiel weniger am Personal, sondern am Trainer Markus Anfang (rechts): KSC-Trainer Christian Eichner. Foto: Uli Deck/dpa

Von BT-Redakteur Christian Rapp

Die erste gute Nachricht hatte Christian Eichner gleich zu Beginn parat. „Der Rasen wird gemäht sein“, sagte der KSC-Trainer am Donnerstagmittag bei der Online-PK und konnte sich zumindest ein kleines Lächeln nicht verkneifen. Noch am vergangenen Samstag, direkt nach der Nullnummer gegen den SV Sandhausen, war Eichner noch nicht wirklich zum Lachen zumute.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
19. August 2021, 17:35 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 40sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte