KSC empfängt Erzgebirge Aue

Karlsruhe (rap) – Nach dem 2:2 am Freitagabend gegen die Würzburger Kickers geht es für den Karlsruher SC in Liga zwei Schlag auf Schlag. Am Montagabend ist der KSC gegen Erzgebirge Aue gefordert.

Verpasst wegen eines dicken Sprunggelenks die Begegnung gegen Erzgebirge Aue: KSC-Mittelfeldspieler Marc Lorenz (vorne). Foto: Markus Gilliar/GES

© GES/Markus Gilliar

Verpasst wegen eines dicken Sprunggelenks die Begegnung gegen Erzgebirge Aue: KSC-Mittelfeldspieler Marc Lorenz (vorne). Foto: Markus Gilliar/GES

Von BT-Redakteur Christian Rapp

Einen ersten Gruß ins Erzgebirge schickte Christian Eichner schon mal am Sonntagmittag bei der virtuellen Pressekonferenz. Der Adressat: Dirk Schuster, KSC-Legende der 90er Jahre, mittlerweile Trainer beim FC Erzgebirge Aue, dem Gegner des Karlsruher SC am Montagabend. „Dirk Schuster hat mich im Hinspiel mit dem einen oder anderen Wechsel mehr überrascht, deswegen soll Schu ruhig auch mal warten, bis ich morgen Abend das Ding freigebe“, sagte der KSC-Trainer und schmunzelte.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
26. April 2021, 07:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 48sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte